Technik 8 - Betonieren

Unterrichtsmaterial und Fragen die sich nicht in die anderen Bereiche einordnen lassen
Benutzeravatar
Bernhard
SEIBERT
SEIBERT
Beiträge: 2925
Registriert: 23.05.2004 00:48
Name: Bernhard Seibert
Ausbildungsort: Augsburg
Ausbildungsjahr: 2002
Wohnort: Buttenwiesen

Technik 8 - Betonieren

Beitrag von Bernhard »

Bezeichnung: Betonieren im Unterricht - Belastungstests, Schülerwerkstücke, Gußformbau
Jahrgangsstufe(n): 8
Materialbereich(e): Beton, Schablonenbau aus beschichteten Spanplatten
Zeitaufwand: 2 - 3 Wochen
Beschreibung:
Werkzeuge:
Herstellung:
Zu Beginn haben wir die Gußformen für die Belastungstests gebaut (als Differenzierung zum letzten Werkstück). Dabei gab es Formen ohne Armierung, mit Schweißdraht als Armierung und mit einer Gewindestange als Armierung. (Woche 1)
beton1.jpg
In der Folgewoche haben die Schüler ihre eigene Form gebaut. Sie bekamen dazu eine beschichtete Spanplatte mit 12 mm Stärke und 20x30 cm Größe. Dazu gab es von einer 19 mm starken beschichteten Spanplatte Streifen mit 5 cm Breite. Diese Streifen wurden mit Schrauben 3,5 x 25 von unten befestigt (vorgebohrt und gesenkt). (Woche 2) Dann haben wir den Beton (Estrichbeton Sackware Baumarkt) mit der Kelle von Hand (Schürze, Einweghandschuhe Größe L, Schutzbrille) im Baueimer angerührt. Das passierte direkt im Werkraum mit einer Plane auf der Werkbank. Der Beton sollte nicht zu flüssig sein. Nach dem Verfüllen lässt er sich durch Hammerschläge oder hartem Aufsetzen der Gußform auf dem Tisch schön verdichten. (Woche 3)
beton2.jpg
beton3.jpg
Nächste Woche werden wir Belastungstests durchführen und die Werkstücke (meist Anfangsbuchstaben) ausschalen. (Woche 4) Wie ihr wahrscheinlich merkt, lässt sich das Ganze um mindestens eine Woche straffen.

Lizenz:
Die Inhalte sind unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert soweit nicht anders angegeben. Durch die Veröffentlichung hier im Forum stellt der Autor das Material unter diese Lizenz! ALLE REGELN
Creative Commons License
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ich beantworte keine Fragen per PN oder Mail die im Forum beantwortet werden können!
Meine Seite für Schüler: www.herrseibert.de
Meine private Seite: www.nachtelb.de
Mein Youtube-Kanal: herrseibert auf youtube
Benutzeravatar
Bernhard
SEIBERT
SEIBERT
Beiträge: 2925
Registriert: 23.05.2004 00:48
Name: Bernhard Seibert
Ausbildungsort: Augsburg
Ausbildungsjahr: 2002
Wohnort: Buttenwiesen

Re: Technik 8 - Betonieren

Beitrag von Bernhard »

Gestern waren die Betonteile 1 Woche getrocknet. Dadurch sind sie zwar schon fest aber noch nicht richtig durchgehärtet.
ausgehaertet.jpg
Die Schüler konnten durch das Lösen der Schrauben die Schalungsteile gut entfernen.
zerlegt.jpg
Die groben Kanten wurden von den Schülern mit 60er Schleifpapier leicht gerundet.
geschliffen.jpg
Wenn die Form zu klein gewählt wurde, dann kam es leicht zu Bruch.
bruch.jpg
Auf dem Pausenhof haben wir dann die einzelnen Stürze einem Belastungstest unterzogen. Dabei wurde fein säuberlich in einer Tabelle die Belastbarkeit notiert. Für einfache Stürze reichte ein Hammer aus geringer Fallhöhe für eine Zerstörung. Ich empfehle für eine Wiederholung den Beginn mit 10 cm Fallhöhe und einem leichten Hammer.
sturz.jpg
versuchsaufbau.jpg
bruch-klein.jpg
schaeden.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ich beantworte keine Fragen per PN oder Mail die im Forum beantwortet werden können!
Meine Seite für Schüler: www.herrseibert.de
Meine private Seite: www.nachtelb.de
Mein Youtube-Kanal: herrseibert auf youtube

Zurück zu „Werkaufgaben für Technik“