Die Geschichte der Serienbriefe

Information, Theorie, Medienkompetenz, komplexe Aufgaben und Leittexte,
Benutzeravatar
Lenz
Anforderungsübertreffer
Anforderungsübertreffer
Beiträge: 180
Registriert: 29.12.2009 01:06
Ausbildungsort: NRW
Ausbildungsjahr: 2003
Wohnort: NRW

Die Geschichte der Serienbriefe

Beitrag von Lenz » 18.03.2016 14:18

Wann begann eigentlich die Geschichte der Serienbrieffunktion? Wenn ich richtig informiert bin, dann konnte man mit den Speicher-Schreibmaschinen und Textautomaten der späten 70er-Jahre bereits mit Textbausteinen arbeiten. Die Möglichkeit des Seriendrucks konnte wohl erst mit der zunehmenden Verzahnung der Textverarbeitung mit der Datenverarbeitung realisiert werden.

Und wie war das damals mit MS-WORD? Konnte man in den ersten Versionen nur dann mit der Seriendruckfunktion arbeiten, wenn die Datenquelle ebenfalls in WORD vorlag?

Ab wann war der Seriendruck erstmals möglich und mit welchen Kinderkrankheiten hatten die Anwender noch zu kämpfen?

Ich möchte die Entwicklungsgeschichte der modernen Textverarbeitung mehr in meinen Unterricht einfließen lassen, zumal von meinen Schüler/innen oftmals schon solche Fragen gestellt wurden (Erwachsenenbildung). Allerdings habe ich von solchen Feinheiten zu wenig Ahnung. Auch im Internet bin ich nicht so wirklich fündig geworden.

Vielleicht tummeln sich hier ja noch ein paar „alte“ Schreibmaschinenlehrer, die das ja alles noch von der Pike auf lernen mussten.

Dominic
motiviert
motiviert
Beiträge: 29
Registriert: 17.09.2013 11:39
Name: Dominic
Ausbildungsort: Augsburg
Ausbildungsjahr: 2015

Re: Die Geschichte der Serienbriefe

Beitrag von Dominic » 24.03.2016 22:31

Hallo,

ich meine mich zu erinnern, dass die Serienbriefe in Word 5.0 (also nicht WinWord) noch nicht implementiert waren, ich sie in Kombination (nur?) mit Excel aber benutzt hatte - NT oder Office 95, das weiß ich nicht mehr...

Es gab fast keine Kinderkrankheiten; ich meine, die Verlinkung war ein Problem, wahrscheinlich wegen den Pfadnamen, aber das Prinzip innerhalb des Microsoft-Universums hat sich nicht (?) geändert.


Davor:
Die "elektronischen Schreibmaschine", an der ich damals gearbeitet hatte, konnten einen Textabschnitt speichern und auf Knopfdruck wiedergeben. Allerdings nur als Text (kein Tabulator, etc.) und es war gelöscht, sobald die Maschine keinen Strom mehr hatte...

Zurück zu „Kommunikations- und Informationstechnologie“