Smartboard

Information, Theorie, Medienkompetenz, komplexe Aufgaben und Leittexte,
Marina
Foren-Junkie
Foren-Junkie
Beiträge: 278
Registriert: 11.08.2006 15:41
Wohnort: Oberpfalz

Smartboard

Beitrag von Marina » 31.01.2011 21:05

Unsere Computerräume werden neu renoviert und möbliert :) und in diesem Zuge ist auch die Anschaffung eines Smartboardes angedacht. Oliver hat mir seine Erfahrungen bereits geschildert, aber es wäre interessant, noch mehr Anwendermeinungen zu hören. Deshalb meine Fragen an euch:

Wer von euch nutzt ein Smartboard oder ähnliches System?
Welches?
Wie seid ihr zufrieden?

Benutzeravatar
Bernhard
SEIBERT
SEIBERT
Beiträge: 3151
Registriert: 23.05.2004 00:48
Name: Bernhard Seibert
Ausbildungsort: Augsburg
Ausbildungsjahr: 2002
Wohnort: Buttenwiesen

Re: Smartboard

Beitrag von Bernhard » 31.01.2011 21:11

Ich hatte in Ingolstadt ein Smartboard. Ich finde diese System für Computerräume/Fachunterricht nicht notwendig. Sie eignen sich meiner Meinung nach perfekt für regulären Unterricht im Klassenzimmer. PCB, GSE, Kernfächer, usw. Genau dort würde es den Unterricht enorm bereichern. Im Computerraum ist es nur ein nettes Feature ohne wirkliche Relevanz. Nimm das Geld lieber in die Hand um dir eine der besten/teuersten pädagogischen Softwareumgebungen zu kaufen. Dort kann man den Bildschirminhalt auch an alle Schüler übermitteln und der Beamer projeziert auf einer normalen Höhe in anständigen Größenverhältnissen. Die kleine Projektionsfläche ist nämlich ein nicht zu unterschätzender Nachteil.
Ich beantworte keine Fragen per PN oder Mail die im Forum beantwortet werden können!
Meine Seite für Schüler: www.herrseibert.de
Meine private Seite: www.nachtelb.de

Sabine
Foren-Junkie
Foren-Junkie
Beiträge: 309
Registriert: 15.06.2005 15:05
Ausbildungsort: Augsburg
Ausbildungsjahr: 1995
Wohnort: Moosinning

Re: Smartboard

Beitrag von Sabine » 01.02.2011 07:56

Ich hab in meinem PC-Raum einen richtig tollen Beamer. Schön scharf mit toll großem Bild. Sieht auch der 20te Schüler ganz hinten noch prima was zu tun ist. Ein Smartboard geht mir überhaupt nicht ab. Würde das Geld auch eher in Software oder andere Ausstattungsgegenstände investieren.

Grüße, Sabine

Benutzeravatar
Cati
engagiert
engagiert
Beiträge: 54
Registriert: 29.04.2005 10:34
Ausbildungsort: Bayreuth
Ausbildungsjahr: 2004
Wohnort: Ebermannstadt

Re: Smartboard

Beitrag von Cati » 02.02.2011 10:36

Ich kann den anderen nur zustimmen, hatte in Schweinfurt eines. Für mich war es nur ein weiteres Medium neben Beamer, OVH, Tafel, ... Ehrlich gesagt, habe ich es kaum genutzt, weil zu klein, unscharf, ich stand mir selber oder mein Schatten irgendwie immer im Weg, ... Die Kohle für dieses Smartboard hätte ich lieber in den 2. Computerraum gesteckt. In meiner Lehrprobe ist mir 2. Mal die Anlage abgestürzt, aber wir hatten ein Smartboard. Subba! :rolleyes:

Marina
Foren-Junkie
Foren-Junkie
Beiträge: 278
Registriert: 11.08.2006 15:41
Wohnort: Oberpfalz

Re: Smartboard

Beitrag von Marina » 03.02.2011 16:54

Für mich sind eure negativen Einschätzungen jetzt etwas überraschend, aber durchaus hilfreich! Vielen Dank dafür!

Gast, weil Passwort nicht im Kopf
Gast

Re: Smartboard

Beitrag von Gast, weil Passwort nicht im Kopf » 03.02.2011 18:03

Hallo,
besser als ein Smartboard ist ein Ipad, zumindest aus der Sicht des Lehrers. Verwende seit einem halben Jahr ein Ipad und es klappt super. Arbeitsblätter beschreiben, neu speichen, keine Folien mehr abwischen usw. Klar, das Teil hat 600 Euro gekostet, aber ich wollte mir zum Arbeiten sowieso einen Laptop kaufen. Das ein Smartboard in jedem Klassenzimmer verfügbar ist.......wohl kaum....aber mein Ipad ist da wo ich bin. Einen Beamer braucht es auch dazu, aber der ist bei uns fast überall, auch in der Fachräumen.
Grüße
Martin

Benutzeravatar
Cati
engagiert
engagiert
Beiträge: 54
Registriert: 29.04.2005 10:34
Ausbildungsort: Bayreuth
Ausbildungsjahr: 2004
Wohnort: Ebermannstadt

Re: Smartboard

Beitrag von Cati » 03.02.2011 18:56

Vielleicht hast Du ja die Möglichkeit Ende Februar nach Stuttgart auf die Didakta zu gehen.
Dort wird es bestimmt wieder vorgestellt und dann kannst Du Dir ja selber ein Bild davon
machen.

Benutzeravatar
FKD
Foren-Junkie
Foren-Junkie
Beiträge: 328
Registriert: 27.09.2008 16:13
Name: Florian Karl-David
Ausbildungsort: Bayreuth
Ausbildungsjahr: 2001
Wohnort: Pottenstein

Re: Smartboard

Beitrag von FKD » 03.02.2011 22:13

IPad... Was nützt mir ein IPhone, das nicht in meine Hosentasche passt?
Zuletzt geändert von FKD am 04.02.2011 14:24, insgesamt 1-mal geändert.
Die Basis einer gesunden Ordnung ist ein großer Papierkorb.
Kurt Tucholsky (1890-1935)

Benutzeravatar
Cati
engagiert
engagiert
Beiträge: 54
Registriert: 29.04.2005 10:34
Ausbildungsort: Bayreuth
Ausbildungsjahr: 2004
Wohnort: Ebermannstadt

Re: Smartboard

Beitrag von Cati » 03.02.2011 23:03

Hosentasche vergrößern? :juggle:
Wo ein Wille, da ein Weg?! :D

Marina
Foren-Junkie
Foren-Junkie
Beiträge: 278
Registriert: 11.08.2006 15:41
Wohnort: Oberpfalz

Re: Smartboard

Beitrag von Marina » 07.02.2011 10:02

Problem ist nur, dass ich mir ein IPad selber kaufen muss, im Gegensatz zum Smartboard. Eine grundsätzliche Überlegung ist es sicherlich, für meine 8 Stunden aber dann doch in keinem Verhältnis. Sollte ich irgendwann mal wieder Vollzeit arbeiten, dann vielleicht ...

Didacta ist ein guter Vorschlag, Stuttgart ist zwar weit, aber interessant wäre es auf alle Fälle. Mal überlegen.

Zurück zu „Kommunikations- und Informationstechnologie“