Was haltet ihr vom ECDL?

Information, Theorie, Medienkompetenz, komplexe Aufgaben und Leittexte,
Benutzeravatar
Lenz
Anforderungsübertreffer
Anforderungsübertreffer
Beiträge: 177
Registriert: 29.12.2009 01:06
Ausbildungsort: NRW
Ausbildungsjahr: 2003
Wohnort: NRW

Was haltet ihr vom ECDL?

Beitrag von Lenz » 06.07.2010 23:38

Die ECDL-Prüfungen finde ich zu theoretisch für einen so stark an der Praxis orientierten Fachbereich. Trotzdem wächst die Bedeutung des ECDL zunehmend. Eine Entwicklung die mir gar nicht gefällt!

xsara
Anforderungsübertreffer
Anforderungsübertreffer
Beiträge: 155
Registriert: 10.08.2004 11:11
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Was haltet ihr vom ECDL?

Beitrag von xsara » 13.07.2010 08:57

Hallo Lenz,

kennst du den EDV-Führerschein NRW? Oder den XPERT der Volkshochschulen? Beide sind erheblich praktischer orientiert! (Und der NRW-Führerschein für Schüler auch noch kostenlos!)
Xsara

Reisi
Gast

Re: Was haltet ihr vom ECDL?

Beitrag von Reisi » 17.11.2010 20:23

Hallo,

ich bin zwar etwas spät dran, hab aber den Thread eben erst gelesen. Ich bin an unserer Schule ECDL-Prüfungszentrumsleiter seit 3 Jahren und es läuft eigentlich ganz gut. Ich gebe euch Recht, die Prüfung selbst ist etwas sehr theoretisch, aber die Übungen auf den einschlägigen Seiten sind sehr Praxisorientiert. Diese Übungen werden von den Schülern nach und nach erledigt und so erlernen sie praktisch durch "learning by doing" die Inhalte, die beim ECDL verlangt sind.

Gruß Reisi

Benutzeravatar
Lenz
Anforderungsübertreffer
Anforderungsübertreffer
Beiträge: 177
Registriert: 29.12.2009 01:06
Ausbildungsort: NRW
Ausbildungsjahr: 2003
Wohnort: NRW

Re: Was haltet ihr vom ECDL?

Beitrag von Lenz » 18.11.2010 09:42

Danke für deinen Beitrag, Reisi.

Zumindest für angehende Kaufleute und Berufsfachschüler halte ich den ECDL für ungeeignet, da sich die Übungen auf den Plattformen nicht an der DIN 5008 orientieren und der Bereich "Schriftverkehr" - von der Seriendruckfunktion mal abgesehen - keine Rolle spielt.

Für Realschüler ist der ECDL vielleicht geeigneter.

Reisi
Gast

Re: Was haltet ihr vom ECDL?

Beitrag von Reisi » 22.11.2010 21:00

Hallo Lenz,

dem kann ich leider nicht zustimmen. Der ECDL weist gewisse Kenntnisse und Fertigkeiten im Umgang mit verschidenen Computerprogrammen nach. Nachzulesen im Syllabus. Die Din-Normen kann der Schüler im KtB-Unterricht bzw im Wirtschaftsunterricht erlernen. Ecdl ist nicht gleich KtB-Unterricht. Außerdem besitzt der Schüler, der den ECDL bestanden hat ein Zertifikat mit dem er nachweisen kann, dass er sich mit bestimmten Computerprogrammen und Grundlagen am Computer auskennt. So ein Zertifikat zählt bei einer Bewerbung bestimmt mehr als ein Eintrag im Zeugnis: "Hat am Informatikunterricht teilgenommen." und mit Sicherheit auch mehr als der Satz in der Bewerbung. "Gute Computerkenntnisse." Bei uns in der Region gibt es sogar Firmen, die den ECDL verlangen. Hat man ihn nicht, muss er nachgemacht werden. Da haben Schüler, die den ECDL bereits haben sicherlich mehr Chancen bei der Bewerbung als andere!!!!
Also die Übungen auf den gewissen Seiten sind mit gewiss eine gute Sache um den Umgang mit den verschiedenen Computerprogrammen zu erlernen (Word, Excel, Powerpoint, Access, Internet und E-mail und natürlich nicht zu vergessen die Grundlagen).

Ich finde auch, dass man von diesen Seiten sehr viel im KtB-Unterricht verwenden kann. Und die Din-Normen kann man ja gesondert besprechen.

Halte übermorgen eine Fobi über Hilfreiche Internetseiten für den KtB-Unterricht:

http://www.easy4me.info/
http://www.klickdichschlau.at/
http://www.computertraining4you.eu/

Ich habe selten bessere Übungen für den Umgang mit den verschiedenen Computerprogrammen gefunden. Man kann einen großen Teil dieser Inhalte sogar auf den Lehrplan von KtB bzw. Wirtschaft umlegen!

Gruß Reisi

Benutzeravatar
Lenz
Anforderungsübertreffer
Anforderungsübertreffer
Beiträge: 177
Registriert: 29.12.2009 01:06
Ausbildungsort: NRW
Ausbildungsjahr: 2003
Wohnort: NRW

Re: Was haltet ihr vom ECDL?

Beitrag von Lenz » 23.11.2010 22:01

Hallo,
Reisi hat geschrieben:So ein Zertifikat zählt bei einer Bewerbung bestimmt mehr als ein Eintrag im Zeugnis: "Hat am Informatikunterricht teilgenommen."
Glaubst du die Unternehmen halten mehr von solchen Zertifikaten, als von den Lehrplänen unserer Schulen/Berufsschulen? Wenn dem so ist, dann scheinen unsere Schulen immer mehr an Ansehen zu verlieren. Traurige Entwicklung!
Reisi hat geschrieben:Ich finde auch, dass man von diesen Seiten sehr viel im KtB-Unterricht verwenden kann. Und die Din-Normen kann man ja gesondert besprechen.
Die ersten DIN-Regeln erlernen die Schüler bereits während des Unterrichts im Tastschreiben (Mittestrichgliederung, Zahlenaufstellung, Sonderzeichen). Darauf aufbauend lernen sie Stück für Stück alle weiteren Regeln kennen. Das Erlernen des Programms Word und die Schreibregeln werden ja meist zusammen beigebracht. Das getrennt voneinander zu unterrichten halte ich für unzweckmäßig.

Ich will ECDL und Co nicht schlecht reden. Allerdings beeinhalten diese Prüfungen längst nicht alle für den EDV-Unterricht (bzw. TV-Unterricht) relevanten Themen.

Reisi
Gast

Re: Was haltet ihr vom ECDL?

Beitrag von Reisi » 23.11.2010 22:37

Hallo Lenz,
Lenz hat geschrieben:Glaubst du die Unternehmen halten mehr von solchen Zertifikaten, als von den Lehrplänen unserer Schulen/Berufsschulen? Wenn dem so ist, dann scheinen unsere Schulen immer mehr an Ansehen zu verlieren. Traurige Entwicklung!
Es geht nicht darum, was ich glaube. Es geht nur darum, was die Fimen wollen. Ich weiß nur, dass eine riesen Firme in unserem Umkreis den ECDL verlangt. Schüler, die den ECDL bereits in der Tasche haben, haben bessere Chancen eine Lehrstelle zu bekommen als andere. Das ist Fakt.
Lenz hat geschrieben:Ich will ECDL und Co nicht schlecht reden. Allerdings beeinhalten diese Prüfungen längst nicht alle für den EDV-Unterricht (bzw. TV-Unterricht) relevanten Themen.
Das ist genau das Problem. Das behauptet ja auch keiner. Der ECDL ist ein Zertifikat, mit dem verschiedene Fertigkeiten und Fähigkeiten nachgewiesen werden können (Syllabus), nicht mehr und nicht weniger.

Benutzeravatar
Lenz
Anforderungsübertreffer
Anforderungsübertreffer
Beiträge: 177
Registriert: 29.12.2009 01:06
Ausbildungsort: NRW
Ausbildungsjahr: 2003
Wohnort: NRW

Re: Was haltet ihr vom ECDL?

Beitrag von Lenz » 23.11.2010 22:51

Hallo Reisi,
Reisi hat geschrieben:Schüler, die den ECDL bereits in der Tasche haben, haben bessere Chancen eine Lehrstelle zu bekommen als andere. Das ist Fakt.
Ja, das glaube ich dir natürlich. Es ist allerdings ein Zeichen dafür, dass die Unternehmen vom Informatikunterricht in den Schulen nicht allzu viel halten. Es verlangt ja auch kein Unternehmen ein spezielles Englisch-Zertifikat, da reicht doch auch die Englisch-Note im Zeugnis.
Reisi hat geschrieben:Der ECDL ist ein Zertifikat, mit dem verschiedene Fertigkeiten und Fähigkeiten nachgewiesen werden können (Syllabus), nicht mehr und nicht weniger.
Das finde ich auch gut. Allerdings finde ich es weniger gut, dass die Lernplattformen das Regelwerk nicht übernehmen und die Schüler beim Arbeiten mit diesen Lernplattformen mit falschen (gemessen an DIN) Schreibweisen konfrontiert werden.

Wie schon gesagt: Bei Schülern, die noch zur Haupt- oder Realschule gehen halte ich das für weniger schlimm. In den berufsbildenden Klassen, die mit den DIN-Regeln perfekt vertraut sein müssen (für IHK-Prüfungen), finde ich das problematisch. Tja, oder mache ich mir da wirklich übertriebene Sorgen?

Reisi
Gast

Re: Was haltet ihr vom ECDL?

Beitrag von Reisi » 24.11.2010 19:10

Hallo Lenz,

hab heute eine Fortbildung gehalten und das Thema kurz angeschnitten. Wir haben uns die Serienbriefe der ECDL-Lernplattformen angeschaut und festgestellt, dass sie sich nicht an die DIN 5008 halten. Was spricht denn aber dagegen, die Schüler Den Brief in eine Geschäftsbriefmaske oder eine Privarbriefmaske kopieren zu lassen und das Seriendruckfeld nach der DIN einfügen zu lassen. Dann ist das Problem zumindest für die Serienbriefe, die es zuhauf als Übungen auf den Lernplattformengibt, erledigt.

Gruß Reisi

Marina
Foren-Junkie
Foren-Junkie
Beiträge: 271
Registriert: 11.08.2006 15:41
Wohnort: Oberpfalz

Re: Was haltet ihr vom ECDL?

Beitrag von Marina » 07.12.2010 10:30

Jetzt werde ich mich auch mal in eure interessante Diskussion einklinken. Bei uns an der Mittelschule wird der ECDL seit dem Schuljahr 2007/2008 angeboten.

Ja, der ECDL ist sehr theoretisch. Und ja, beim ECDL geht es ausschließlich um Softwareschulung (+ einige Hardwaregrundlagen), nicht aber um DIN-Normen.

Zu Punkt 1: Am Anfang hat es mich auch sehr gestört, dass die Schüler Befehlspfade oder Symbole auswendig kennen müssen und nicht probieren können, wie sie es in der Praxis ja tun können. Allerdings bin ich immer mehr der Meinung, dass ein guter Schüler (und um solche geht es hier - schwache Schüler haben beim ECDL sowieso keine Chance) auch wissen sollte, was er tut und nicht nur durch Trial and Error zum Ziel kommen sollte. Manche Fragen veranlassen mich trotzdem zu einem Stirnrunzeln, weil sie an der Praxis vorbeigehen, aber die muss man halt hinnehmen und die Schüler bestmöglichst darauf vorbereiten. Und wie Reisi schon angemerkt hat - wie ich die Schüler auf die Prüfung vorbereite ist ja immer noch mir überlassen.

Zu Punkt 2: Auch hier sei Reisi zitiert: Ecdl ist nicht gleich KtB-Unterricht. Genausowenig wie Informatik Wirtschafts-Unterricht ist oder Deutsch Wirtschafts-Unterricht. Hinweis für alle Nicht-Haupt- und Mittelschullehrer: Das früherere KtB heißt jetzt Wirtschaft, was m. M. n. völlig irreführend ist - aber das ist ein anderes Thema. Wie oft habt ihr euch wie ich schon geärgert, dass manche Deutschlehrer bei der Einführung des Bewerbungsschreibens DIN-Normen schlichtweg ignorieren und wir als FL dann einen sehr schweren Stand haben? Beim ECDL geht es weder um 10-Finger-Schreiben, noch um Normen und auch nur sehr bedingt um Gestaltung. Es geht um die Bedienung der Office-Programme. Diese Trennung gibt es doch sicher auch an Berufsschulen und nicht nur an allgemeinbildenden Schulen oder täusche ich mich da?

Marina
Foren-Junkie
Foren-Junkie
Beiträge: 271
Registriert: 11.08.2006 15:41
Wohnort: Oberpfalz

Re: Was haltet ihr vom ECDL?

Beitrag von Marina » 07.12.2010 10:54

Lenz hat geschrieben: Glaubst du die Unternehmen halten mehr von solchen Zertifikaten, als von den Lehrplänen unserer Schulen/Berufsschulen? Wenn dem so ist, dann scheinen unsere Schulen immer mehr an Ansehen zu verlieren. Traurige Entwicklung!
(Ich musste jetzt eine 2. Antwort aufmachen, bei zu viel Text hat mein Computer gesponnen).

Doch ich denke schon, dass so ein Zertifikat mehr (oder anders) zählt als eine gute Noten in Wirtschaft/KtB/EDV/IT/Informatik ... Das ist wirklich traurig. Allerdings bin ich nicht der Meinung das es daran liegt, dass die Schulen immer mehr an Ansehen verlieren, sondern eher, dass die wenigsten Unternehmer wissen, was eine Note in Wirtschaft/KtB/EDV/IT/Informatik eigentlich aussagt.

Wenn jemand in Englisch eine 1 hat dann weiß ich: Aha, der ist gut in Englisch - in Wort und Schrift. Wenn er eine 4 hat weiß ich: Der kann sich nur bedingt verständigen. Was sagt eine 1 oder eine 4 in Wirtschaft/KtB/EDV/IT/Informatik aus? Beherrscht er die Tastatur? Oder vielleicht Softwareprogramme? Welche? Kennt und kann er die DIN-Normen? Oder hat er viel mehr theoretisches Wissen über Wirtschaftskreisläufe, Buchführung und Zahlungsverkehr? (Ich könnte noch lange so weitermachen). Ihr werdet mir wohl zustimmen, dass es für einen Außenstehenden, der sich nicht mit unzähligen Lehrplänen beschäftigt, schwierig ist, aus diesen Noten irgendwelche Fertigkeiten und Fähigkeiten herauszulesen. Einfach weil jedes Fach in jeder Schulart völlig andere Inhalte hat und Anforderungen stellt und die wenigsten Unternehmer werden die Zeit (und Lust) haben, sich damit zu beschäftigen. Mal völlig davon abgesehen, dass nicht einmal die Wirtschafts-Prüfungsnoten zweier verschiedener Mittelschulen vergleichbar sind, da ja jede Schule ihre eigene Prüfung mit völlig unterschiedlichen Schwierigkeitsgrad machen kann.

Dazu eine eigene Erfahrung: Vor einigen Jahren konnte ich an einem sehr interessanten Lehrer-Praktikum teilnehmen und da kam das Gespräch mit der zuständigen Ausbildungsleiterin auch auf Anforderungen und Vorkenntnissen in Büroberufen. Diese wirklich sehr engagierte Frau war überrascht, als wir ihr einen KtB-Quali zeigten, was die Schüler – die sie ja dann als Auszubildende bekommen – eigentlich schon alles mitbringen. Selbst sie wusste wenig über die Inhalte und Anforderungen dieses Faches.

Traurig? Ja, auf alle Fälle. Aber im großen Stil werden wir das nicht ändern können. Da bräuchte es m. M. n. einheitliche Fächer, einheitliche Inhalte und einheitliche Prüfungen quer durch die Schularten. Oder ein differenziertes Zeugnis: Was kann der Schüler? Nachdem es nicht so aussieht, als würde sich an der jetzigen Situation etwas ändern, kann ich meinen Schülern nur raten: Nehmt neben einer guten Note im „Wie-das-Fach-auch-immer-heißt“ so viele Zusatzbescheinigungen wie möglich mit. Sei es die Teilnahme am Bayerischen Schülerleistungsschreiben oder der ECDL. Von Nachteil sind diese Qualifikationen sicher nicht. Und im Gegensatz zu einer wenig aussagekräftigen Wirtschaft/KtB/EDV/IT/Informatik-Note wissen hier die Unternehmer eher, was der Bewerber kann.

Benutzeravatar
Bernhard
SEIBERT
SEIBERT
Beiträge: 3149
Registriert: 23.05.2004 00:48
Name: Bernhard Seibert
Ausbildungsort: Augsburg
Ausbildungsjahr: 2002
Wohnort: Buttenwiesen

Re: Was haltet ihr vom ECDL?

Beitrag von Bernhard » 07.12.2010 19:32

Ich finde du hast das gut auf den Punkt gebracht Marina.

Ich bin übrigens schon hergegangen und habe meinen Schülern ein Zertifikat über die Kenntnisse in Excel ausgestellt in dem konkret aufgelistet wird welche Funktionen und Programminhalte durchgenommen wurden. Dafür brauch ich doch keinen ECDL oder?
Ich beantworte keine Fragen per PN oder Mail die im Forum beantwortet werden können!
Meine Seite für Schüler: www.herrseibert.de
Meine private Seite: www.nachtelb.de

HEDABT
engagiert
engagiert
Beiträge: 85
Registriert: 25.07.2008 08:24
Wohnort: Bayreuth

Re: Was haltet ihr vom ECDL?

Beitrag von HEDABT » 07.12.2010 19:40

Dieser Meinung kann ich mich auch anschließen. Gibt mittlerweile so viele unterschiedliche Zertifikate, dass der Durchblick mittlerweile auch nicht mehr so klar ist.
Bernhard hat geschrieben:Ich finde du hast das gut auf den Punkt gebracht Marina.

Ich bin übrigens schon hergegangen und habe meinen Schülern ein Zertifikat über die Kenntnisse in Excel ausgestellt in dem konkret aufgelistet wird welche Funktionen und Programminhalte durchgenommen wurden. Dafür brauch ich doch keinen ECDL oder?

Benutzeravatar
FKD
Foren-Junkie
Foren-Junkie
Beiträge: 325
Registriert: 27.09.2008 16:13
Name: Florian Karl-David
Ausbildungsort: Bayreuth
Ausbildungsjahr: 2001
Wohnort: Pottenstein

Re: Was haltet ihr vom ECDL?

Beitrag von FKD » 07.12.2010 20:12

Wenn die Abschlussprüfung vom jeweiligen Lehrer gestellt wird (z. B. bei den arbeitspraktischen Fächern in den bayerischen Hauptschulen), dann würde sich eine Beilage zum Abschlusszeugnis mit den geprüften Lerninhalten (evtl. sogar mit Bewertung) sowieso empfehlen. Damit könnte man seinen Schülern auf dem Arbeitsmarkt einen Vorteil verschaffen (vorausgesetzt man hat ein enstprechend hohes Niveau).

Andererseits, was können die armen Schüler dafür, wenn sie in Werken einen Bausatzkollegen vor die Nase gesetzt bekommen?
Die Basis einer gesunden Ordnung ist ein großer Papierkorb.
Kurt Tucholsky (1890-1935)

Marina
Foren-Junkie
Foren-Junkie
Beiträge: 271
Registriert: 11.08.2006 15:41
Wohnort: Oberpfalz

Re: Was haltet ihr vom ECDL?

Beitrag von Marina » 08.12.2010 14:33

Bernhard hat geschrieben: Ich bin übrigens schon hergegangen und habe meinen Schülern ein Zertifikat über die Kenntnisse in Excel ausgestellt in dem konkret aufgelistet wird welche Funktionen und Programminhalte durchgenommen wurden. Dafür brauch ich doch keinen ECDL oder?
Das ist eine gute Idee und sicher auch auf Word bzw. andere Inhalte übertragbar. Hast du dich dafür irgendwie abgesichert?

Früher gabs ja mal ein extra Zeugnis für TV. War zwar ein zusätzlicher Aufwand, aber sinnvoll.

@ Strassenflok: Natürlich können die armen Schüler nichts für ihren Lehrer. Aber das ist immer ein Problem.

Zurück zu „Kommunikations- und Informationstechnologie“