Anzahl der Computerarbeitsplätze im Fachunterricht?

Information, Theorie, Medienkompetenz, komplexe Aufgaben und Leittexte,
Benutzeravatar
jota
Foren-Junkie
Foren-Junkie
Beiträge: 273
Registriert: 14.02.2006 23:35
Ausbildungsort: Bayreuth
Ausbildungsjahr: 2006
Wohnort: Würzburg Umgebung

Anzahl der Computerarbeitsplätze im Fachunterricht?

Beitrag von jota » 26.07.2017 12:53

Geteilt von: viewtopic.php?f=299&t=1307 von Bernhard
-----------

Muss den Beitrag interessehalber mal wieder nach oben holen.

In Technik lässt sich ja noch recht gut argumentieren in puncto Sicherheit, Anzahl an Werkzeugen, etc.

Ich übertrage das jetzt aber mal auf die Größe anderer Fachgruppen, wie z. B. in Wirtschaft.

Wenn eine Schule einen Computerräume mit 30 Plätzen anlegt und alle "Vorschriften" einhält (Akustik, Abstand, Klima, etc.), dann spricht meiner Meinung nach nichts mehr gegen größere Gruppen, stimmt´s?
Bild

Benutzeravatar
Bernhard
SEIBERT
SEIBERT
Beiträge: 3060
Registriert: 23.05.2004 00:48
Name: Bernhard Seibert
Ausbildungsort: Augsburg
Ausbildungsjahr: 2002
Wohnort: Buttenwiesen

Re: Anzahl der Computerarbeitsplätze im Fachunterricht?

Beitrag von Bernhard » 27.07.2017 07:54

Nur aus der formaljuristischen Perspektive.

Der Lehrer würde wahnsinnig werden wenn er einen modernen ergebnisoffenen Unterricht halten würde bei dem er den Schülern dort weiterhilft wo sie gerade Probleme haben. Er wird durch den Raum gezwungen einen konservativen Gleichschritt-Unterricht zu zelebrieren der weder die Schüler noch dem eigenen Anspruch der Lehrkraft gerecht werden kann. Dies führt zur Demotivation bei der Lehrkraft und bei den Schülern bis hin zu gesundheitlichen Auswirkungen. Sollte die Lehrkraft probieren trotz der fatalen Raumsituation einen ergebnisoffenen Unterricht zu halten, dann ist ein Ausbrennen über kurz oder lang vorprogrammiert?

Hoch lebe der Lehrplan PLUS bei solchen Räumen. Großes Kino!
Ich beantworte keine Fragen per PN oder Mail die im Forum beantwortet werden können!
Meine Seite für Schüler: www.herrseibert.de
Meine private Seite: www.nachtelb.de

Benutzeravatar
jota
Foren-Junkie
Foren-Junkie
Beiträge: 273
Registriert: 14.02.2006 23:35
Ausbildungsort: Bayreuth
Ausbildungsjahr: 2006
Wohnort: Würzburg Umgebung

Re: Anzahl der Computerarbeitsplätze im Fachunterricht?

Beitrag von jota » 27.07.2017 09:27

Das fürchte ich auch. Anscheinend gibt es aber wirklich mindestens eine Schule, die so große Räume angelegt hat (hab über zwei Ecken davon erfahren). Ich weiß nicht wo oder wer bei der Raumplanung eine beratende Funktion inne hatte. Vielleicht wurde der Raum so groß geplant, damit eine ganze Schulklasse mit Lehrer im "normalen" Unterricht auch den Computerraum nutzen kann (was ja vom Ansatz her positiv zu beurteilen ist)!? Für mich jedenfalls fühlt es sich fast unmöglich an nach ausdrücklicher Weisung "von oben" gegen große Gruppen im Computerraum zu argumentieren, gesetzt dem Fall, dass die räumlichen Gegebenheiten und Arbeitsmittel ausreichend für alle Schüler vorhanden sind und massive personalen Mängel im mt-Bereich ausgeglichen werden müssen. Denn die "leidende Qualität im Fachunterricht" wird sicherlich nicht für einen Widerspruch ausreichen ohne gravierende Sicherheitsmängel für die Schüler. Das Gegenargument "von oben" wird vermutlich sein, dass ein Klassenleiter auch mit großen Gruppen arbeiten muss. Wirklich schade, dass es klare Zahlen für die Klassenbildung gibt, aber nicht für die Gruppenbildung im Fachunterricht.

In einer Berufsschule, in der ich hospitieren durfte, waren die Computerräume und Gruppen auch sehr groß. Allerdings gibt es dort dann zwei Lehrer, die im gleichen Raum tätig sind. Vielleicht wäre in so einem Fall die dauerhafte Unterstützung durch einen LoKl, FLA oder Förderlehrer wenigstens eine sinnvolle Bitte an das jeweilige Schulamt oder die Schule.
Bild

Benutzeravatar
Bernhard
SEIBERT
SEIBERT
Beiträge: 3060
Registriert: 23.05.2004 00:48
Name: Bernhard Seibert
Ausbildungsort: Augsburg
Ausbildungsjahr: 2002
Wohnort: Buttenwiesen

Re: Anzahl der Computerarbeitsplätze im Fachunterricht?

Beitrag von Bernhard » 27.07.2017 09:58

Für Klassen ist dies sicherlich besser, als wenn sich zwei Schüler ein Gerät teilen müssen. Allerdings sind die Ziele des Fachlehrplans in Wirtschaft höher gesteckt als bpsw. eine kleine Internetrecherche oder die Nutzung von Lernsoftware für Deutsch und Mathe. Die Kompetenzentwicklung im Fachbereich bedarf mehr Beratung durch die Lehrkraft. Schlussendlich landen wir immer beim Schüler.
"Der Hammer, was mir mein Lehrer dieses Jahr in Wirtschaft beigebracht hat."
"Wirtschaft ist mein Lieblingsfach."
Solche Sätze wird man dann eher weniger hören wenn Fachunterricht mit 30 Schülern stattfinden soll.
"Gehen" tuts natürlich immer. Nur die Qualität bleibt auf der Strecke. Und zwar nicht weil der Lehrer nichts kann sondern weil die Rahmenbedingungen nicht stimmen. Genausogut könnten auch nur noch Hartz-4-Empfänger Mathe an der Mittelschule unterrichten. Würde auch irgendwie gehen und Arbeitsplätze wären auch geschaffen. Bravo!
Ich beantworte keine Fragen per PN oder Mail die im Forum beantwortet werden können!
Meine Seite für Schüler: www.herrseibert.de
Meine private Seite: www.nachtelb.de

Benutzeravatar
Borcas
Moderator
Moderator
Beiträge: 2262
Registriert: 24.05.2004 14:10
Ausbildungsort: Bayreuth
Ausbildungsjahr: 2000
Wohnort: Weidenberg

Re: Anzahl der Computerarbeitsplätze im Fachunterricht?

Beitrag von Borcas » 28.07.2017 15:57

Leider ein sehr blödes Thema.

Die Schüler bleiben auf der Strecke, aber rechtlich haben wir keine Handhabe.
http://www.borcas.de <-- Fachlehrerinfos und mehr

Zurück zu „Kommunikations- und Informationstechnologie“