Lehrbefähigung für's Pflichtfach Informatik?

Benutzeravatar
Sven
neugierig
neugierig
Beiträge: 5
Registriert: 11.10.2011 23:02
Name: Sven Schmitz
Ausbildungsort: Bayreuth
Ausbildungsjahr: 2012
Wohnort: Oberpfalz

Lehrbefähigung für's Pflichtfach Informatik?

Beitrag von Sven » 11.12.2018 20:07

Liebe Kollegen,

wie Ihr vermutlich wisst, ist für das kommende Schuljahr die Einführung des Pflichtfaches Informatik/Informationstechnologie an bayerischen Mittelschulen geplant. Mir ist nun zu Ohren gekommen, dass Fachlehrer m/t aber hierfür nicht eingesetzt werden dürfen/sollen. Vielmehr sollen Mittelschullehrämtler fleißig Fortbildungen besuchen um sich "auf Level" zu bringen und somit eine Lehrbefähigung zu erhalten.
Meine Fragen an Euch sind:
  • Gibt es zum "Hoffentlich-Gerücht" FL m/t dürfen kein Pflichtfach Informatik unterrichten ein KMS oder Änliches?
  • Warum dürfen FL an Realschulen (wenn auch mit Qualifikationsprüfung) sehr wohl Informatik unterrichten?
  • Möchte man FL womöglich von Informatik fern halten, da es als "wissenschaftliches" Fach gilt und die Lehrbefähigung evtl. mit einer Stundenermäßigung wie an den Realschulen einherginge?
Bin sehr gespannt auf Eure Antworten.

Liebe Grüße und 'ne schöne Advents- und Weihnachtszeit :snowman:

Sven

Marina
Foren-Junkie
Foren-Junkie
Beiträge: 271
Registriert: 11.08.2006 15:41
Wohnort: Oberpfalz

Re: Lehrbefähigung für's Pflichtfach Informatik?

Beitrag von Marina » 12.12.2018 07:41

Hallo Sven,

in unserem Schulamtsbezirk gab es Anfang des Schuljahres eine Mail, in der von einer "Lehrkraft/Fachlehrkraft" gesprochen wird, die an den im neuen Jahr anlaufenden Fortbildungen zu Informatik teilnehmen soll. Etwas Offizielles wird es also wohl kaum geben, es kann aber natürlich sein, dass dein Schulamt/Regierungsbezirk dafür MS-Lehrer möchte.

Zum dritten Punkt: das halte ich für sehr unwahrscheinlich, da es eine Einteilung in wissenschaftlich/nicht wissenschaftlich an der MS nicht gibt. Und Stundenermäßigungen beim Erteilen bestimmter Stunden auch nicht, das richtet sich ja rein nach der Ausbildung.

Viele Grüße und dir auch eine schöne Voreihnachtszeit
Marina

bunny
Anforderungsübertreffer
Anforderungsübertreffer
Beiträge: 159
Registriert: 03.11.2004 13:27

Re: Lehrbefähigung für's Pflichtfach Informatik?

Beitrag von bunny » 16.12.2018 10:33

Ich war letzte Woche auf einer Dienstbesprechung für Systembetreuer. Da wurde uns gesagt, dass das Pflichtfach Informatik in Klassenleiterhand bleiben soll. Fachlehrer sollten (!) nicht einbezogen werden. Vermutlich gibt es sowieso nicht genug Fachlehrer für alles andere.

Für nächstes Schuljahr wird eine Mittelschullehrkraft fortgebildet für die 5. und 7. Klasse. Nächstes Schuljahr kommt noch eine dazu für die 5. und 7. Klasse und die erste Lehrkraft wird für die 6. und 8. Klasse weitergebildet.

Ich finde es unmöglch, hier nicht an die zu denken, die von vorneherein eine IT-Grundbildung mitbringen, aber mich wundert gar nichts mehr ...

Schöne Ferien
bunny

Sabine
Foren-Junkie
Foren-Junkie
Beiträge: 319
Registriert: 15.06.2005 15:05
Ausbildungsort: Augsburg
Ausbildungsjahr: 1995
Wohnort: Moosinning

Re: Lehrbefähigung für's Pflichtfach Informatik?

Beitrag von Sabine » 16.01.2019 17:29

Be**** mich grad vor lachen. Bei uns läuft grad die Informatikfortbildung für die "richtigen Lehrer". Grad ne Mail gekriegt, ob ich Unterrichtsbeispiele und Aufgaben in meinem Fundus hab, die dazu passen. Schmeiß mich weg.

Benutzeravatar
IngoBingo
engagiert
engagiert
Beiträge: 69
Registriert: 16.04.2018 16:32
Name: IngoBingo
Ausbildungsort: noch keiner
Ausbildungsjahr: Eignungstest
Wohnort: Augsburg

Re: Lehrbefähigung für's Pflichtfach Informatik?

Beitrag von IngoBingo » 17.01.2019 11:09

Mal so ne Frage vom Anfänger.
Das fach Kommunikation, das ich in Zukunft lernen werde, fällt das jetzt weg, bzw. was ist der Unterschied zu dem neuen Fach Informatik?
Einrad ist besser als kein Rat. :juggle:

Benutzeravatar
Bernhard
SEIBERT
SEIBERT
Beiträge: 3150
Registriert: 23.05.2004 00:48
Name: Bernhard Seibert
Ausbildungsort: Augsburg
Ausbildungsjahr: 2002
Wohnort: Buttenwiesen

Re: Lehrbefähigung für's Pflichtfach Informatik?

Beitrag von Bernhard » 19.01.2019 11:10

Das Fach Kommunikation zielt auf das Fach "Wirtschaft und Kommunikation" an der Mittelschule und "IT" an der Realschule ab. Somit sehe ich da keinen Grund, es wegfallen zu lassen.
Ich beantworte keine Fragen per PN oder Mail die im Forum beantwortet werden können!
Meine Seite für Schüler: www.herrseibert.de
Meine private Seite: www.nachtelb.de

Benutzeravatar
Bine
neugierig
neugierig
Beiträge: 1
Registriert: 12.11.2008 22:49
Ausbildungsort: Bayreuth
Ausbildungsjahr: 1989

Re: Lehrbefähigung für's Pflichtfach Informatik?

Beitrag von Bine » 11.02.2019 21:37

Unterricht im Wahlfach/Pflichtfach Informatik

Ich unterrichte das Wahlfach Informatik (8./9. Klasse Mittelschule) nun seit vielen Jahren, da an der der Schule niemand Kenntnisse besitzt und sich auch nicht einarbeiten möchte. Nun findet im Landkreis Schweinfurt/Bad Kissingen (Unterfranken) eine mehrtägige Fortbildung für das Pflichtfach Informatik 5. und 7. Klasse statt, zu welcher ich mich angemeldet habe. Leider wurde die Teilnahme abgelehnt - Fachlehrer sind nicht zugelassen. Welche Gründe gibt es für diese Regelung?

Benutzeravatar
Bernhard
SEIBERT
SEIBERT
Beiträge: 3150
Registriert: 23.05.2004 00:48
Name: Bernhard Seibert
Ausbildungsort: Augsburg
Ausbildungsjahr: 2002
Wohnort: Buttenwiesen

Re: Lehrbefähigung für's Pflichtfach Informatik?

Beitrag von Bernhard » 12.02.2019 09:57

Das KM möchte, dass das Pflichtfach Informatik vom Klassenleiter unterrichtet wird. Dementsprechend werden auch nur diese fortgebildet. Für das Wahlfach gilt m. W. die gleiche Freiheit wie bisher, dafür gibt es aber auch noch keine Fortbildungen.
Ich beantworte keine Fragen per PN oder Mail die im Forum beantwortet werden können!
Meine Seite für Schüler: www.herrseibert.de
Meine private Seite: www.nachtelb.de

Benutzeravatar
Borcas
Moderator
Moderator
Beiträge: 2269
Registriert: 24.05.2004 14:10
Ausbildungsort: Bayreuth
Ausbildungsjahr: 2000
Wohnort: Weidenberg

Re: Lehrbefähigung für's Pflichtfach Informatik?

Beitrag von Borcas » 14.02.2019 20:30

Da Informatik ja dann aber Pflichtfach wird und in den letzten Jahren aufgrund massiven Lehrermangels sowieso kaum mehr AG-Stunden möglich sind, müsste schon Wunderbares geschehen, dass Informatik zusätzlich noch irgendwo als Wahlfach stattfindet...

Also denke ich mal: Wir sind raus!
http://www.borcas.de <-- Fachlehrerinfos und mehr

BudSpencer
Gast

Re: Lehrbefähigung für's Pflichtfach Informatik?

Beitrag von BudSpencer » 19.03.2019 15:13

Also in Niederbayern, Landkreise Passau, Regen, Freyung/Grafenau dürfen Fachlehrer an der Informatikfobi teilnehmen. Es sind sogar knapp 40% Fachlehrer. Das Schulamt und die Rektoren haben sich stark dafür eingesetzt.

Benutzeravatar
nightwash
neugierig
neugierig
Beiträge: 8
Registriert: 02.03.2009 17:28

Re: Lehrbefähigung für's Pflichtfach Informatik?

Beitrag von nightwash » 26.03.2019 22:57

Soweit ich das mitbekommen habe, dürfen wir offiziell das Fach Informatik nicht unterrichten. Das sollen lieber Klassenleiter unterrichten, die den Systemadministrator anrufen, wenn das Kopierpapier aus ist und die Profis müssen zuschauen. Sarkasmus aus.
Bei uns werden Fachlehrer m/t mobil gemacht, obwohl mehr als genügend Stunden da wären und lieber fachfremd vergeben. Was dabei meistens rauskommt, wisst ihr ja. Das System das da dahinter steht, versteht kein Mensch mehr.

Sabine
Foren-Junkie
Foren-Junkie
Beiträge: 319
Registriert: 15.06.2005 15:05
Ausbildungsort: Augsburg
Ausbildungsjahr: 1995
Wohnort: Moosinning

Re: Lehrbefähigung für's Pflichtfach Informatik?

Beitrag von Sabine » 27.03.2019 16:49

Mich nervt tierisch an, dass Tastschreiben da auch mit reingewurschtelt werden soll. Und wir haben Fortbildungsreihen "Nachqualifizierung Tastschreiben 5, 6" ohne Ende gehalten. Völlig für die Katz. Jetzt machens wieder ganz andere Leute. Wenn überhaupt.

Marina
Foren-Junkie
Foren-Junkie
Beiträge: 271
Registriert: 11.08.2006 15:41
Wohnort: Oberpfalz

Re: Lehrbefähigung für's Pflichtfach Informatik?

Beitrag von Marina » 28.03.2019 09:34

Hat denn jemand das KMS über die Fortibldungsoffensive zur Informatik bzw. weiß jemand, wo es im Internet zu finden ist?

Ich habe es leider nicht gefunden und kann nur aus dem Gedächtnis schreiben, da ich es nur gelesen habe. Soweit ich mich erinnere, ging es darin in erster Linie um die Fortbildung. M. W. werden darin vorrangig die Klassenlehrer angesprochen, später aber auch alle "weiteren interessierten Personen" (also auch Fachlehrer) genannt, die ebenfalls an der FB teilnehmen können sollen.

In Dillingen hat Uwe Geuder, der beim LP-Entwurf für Informatik dabei war, zu diesem Thema Stellung bezogen. Eben auch mit der Aussage, FL werden nicht ausgeschlossen, doch gewünscht wird der Klassenlehrer. Die Argumentation (bessere Vernetzung mit anderen Inhalten, fächerübergreifendes Arbeiten ...) macht vor allem in den unteren Klassen durchaus Sinn. Allerdings muss es dann jeder Klassenlehrer in seiner Klasse unterrichten - nicht ein Mittelschullehrer im Fachlehrerprinzip alle Klassen. Und ob jeder Klassenlehrer wirklich bereit ist, sich in diese Materie einzuarbeiten, wird man sehen. Und ob die Stunden übrig sind (rechnet mal das bayernweit hoch, wie viele Lehrer zusätzlich dafür benötigt werden). Und wie das überhaupt alles ausgeht ... ;)

Von daher wird auch hier sicher nichts so heiß gegessen, wie es gekocht wird. Klar, ist es ärgerlich, wenn in manchen Gebieten FL von den FB ausgeschlossen werden! Aber das heißt für mich jetzt nicht, dass wir nie mehr Informatik unterrichten dürfen (abgesehen davon, dass wir diese Situation vor 20 Jahren schon mal hatten und das Angebot und die Nachfrage das dann schon geregelt haben ;D).

Zum Tastschreiben hat Uwe Geuder auch gesagt, dass er es praktikabel finden würde, wenn Tastschreiben wie jetzt unterrichtet wird z. B. im Rahmen der D-Förderstunde und Informatik davon unabhängig läuft. Das ist aber Sache der einzelnen Schulen.

Sabine
Foren-Junkie
Foren-Junkie
Beiträge: 319
Registriert: 15.06.2005 15:05
Ausbildungsort: Augsburg
Ausbildungsjahr: 1995
Wohnort: Moosinning

Re: Lehrbefähigung für's Pflichtfach Informatik?

Beitrag von Sabine » 28.03.2019 16:56

Eben, das Problem ist "Das ist aber Sache der einzelnen Schulen."

Viele stellen sich ja jetzt schon so an, das Tastschreiben zumindest pro Forma laufen zu lassen. Wie oft das dann ausfällt weiß man ja, bzw. wie oft dann eben ganz dringend lieber Mathe oder sowas gemacht wird. Wenn das in Informatik drinsteht, heißt es eben bei vielen Schulen "supi, dann haben wir unsere D-Förderstunde ja endlich wieder". Meckern die Lehrer ja ohnehin viel rum, dass ihnen die so abgeht.

Hab auch wie du so meine Zweifel, dass da jeder sich voller Begeisterung einarbeitet. Wenn ich seh, mit welchen Fragen und Großproblemen die ihre S. teilweise zu mir rüberschicken ...

Marina
Foren-Junkie
Foren-Junkie
Beiträge: 271
Registriert: 11.08.2006 15:41
Wohnort: Oberpfalz

Re: Lehrbefähigung für's Pflichtfach Informatik?

Beitrag von Marina » 12.04.2019 10:44

Tja bis zur "digitalen Schule" ist es noch ein sehr, sehr weiter Weg. :rolleyes: (Wobei ich jetzt wirklich nicht dafür bin, ALLES digital zu machen, sondern alles mit Maß und Ziel).

Zum Tastschreiben: momentaner Stand HEUTE (12.04.2019) - Entwurf, noch nicht genehmigt: Tastschreiben ist lt. www.lehrplanplus.bayern.de NICHT mehr im Lehrplan Informatik 5 enthalten. https://www.lehrplanplus.bayern.de/fach ... informatik

Warten wir also mal ab ...

Zurück zu „Informatik“