Projekt "Kleinmöbel" 9te GtB

Unterrichtsmaterial und Fragen die sich nicht in die anderen Bereiche einordnen lassen
corinnafranzel
engagiert
engagiert
Beiträge: 50
Registriert: 29.05.2004 11:13
Wohnort: Gangkofen

Projekt "Kleinmöbel" 9te GtB

Beitrag von corinnafranzel » 02.02.2009 09:41

Hallo zusammen,

ich möchte mit meiner 9ten das Projekt im Lehrplan durchführen. Jetzt meine Frage an euch. Wer hat damit schon Erfahrungen, ich meine mit dem Projekt? Welche Anforderungen habt ihr an eure Schüler gestellt und wie habt ihr es bewertet?

Ich habe eigentlich vor, dass meine Jungs alles selber planen. Vom zeichnerischen über das Einkaufen und herstellen. Dazu eine Dokumentation mit anschließender Präsentation.

Würde mir sehr weiter helfen, wenn ihr eure Meinung dazu mal hier lasst.

VlG
Corinna

Benutzeravatar
Bernhard
SEIBERT
SEIBERT
Beiträge: 3127
Registriert: 23.05.2004 00:48
Name: Bernhard Seibert
Ausbildungsort: Augsburg
Ausbildungsjahr: 2002
Wohnort: Buttenwiesen

Re: Projekt "Kleinmöbel" 9te GtB

Beitrag von Bernhard » 02.02.2009 10:44

Für die spätere Bewertung solltest du vorher Kriterien aufstellen, was du von dem Möbel erwartest.
Beispiele:
- Eine Fingerzinkung muss enthalten sein.
- Es darf nicht genagelt werden und nur Rückwände und ähnliches dürfen geschraubt werden.
- Die Oberfläche muss lackiert, lasiert, gewachst sein und die Ausführung wird in die Benotung einfließen.
- Das Möbel darf nicht ein reines Kunstobjekt sein sondern muss auch eine Funktion erfüllen (Aufbewahrung, Sitzmöbel, Ablage, Tischchen).
- Es dürfen keine Spanplatten zur Verwendung kommen. / Es darf nur Leimholz benutzt werden.
- Das Möbel darf nicht größer sein als X und muss von einer Person getragen werden können.
- Das Möbel darf nur in der Schule angefertigt werden.

Ich beginne mit größeren Werkaufgaben zum Schuljahresbeginn damit die Werkstücke ohne Stress fertig gestellt werden können. Wenn du jetzt damit beginnst und die Schüler nur im Unterricht daran arbeiten, dann können je nach Vorgaben nur noch kleinere/einfache Möbel fertig werden.

Ich habe letztes Jahr in der Regel-9 zu Beginn eine sehr offene Phase gehabt mit der Vorgabe, sie müssen eine Zinkung oder bei Hockern/Tischen/Stühlen Zapfen einbauen. Dabei soll Leim-/Vollholz genutzt werden. Die Planungsphase hat sehr viel Zeit gekostet. Dabei hat die halbe Gruppe versagt und doch ein Werkstück nach meinen Vorgaben gebaut für das ich auch das Material besorgt habe. Die andere Hälfte hat aber sehr individuelle Werkstücke geplant und auch gebaut. Die schlechten Noten gab es eher für den Teil der Schüler die von Anfang an nicht zu motivieren war.

Aus der Erfahrung vom letzten Jahr habe ich dieses Jahr wieder für alle das Material besorgt und sie das gleiche Werkstück (Schatzkästchen) zinken lassen.
Ich beantworte keine Fragen per PN oder Mail die im Forum beantwortet werden können!
Meine Seite für Schüler: www.herrseibert.de
Meine private Seite: www.nachtelb.de

corinnafranzel
engagiert
engagiert
Beiträge: 50
Registriert: 29.05.2004 11:13
Wohnort: Gangkofen

Re: Projekt "Kleinmöbel" 9te GtB

Beitrag von corinnafranzel » 02.02.2009 15:28

Okay. Vielen dank für deine Antwort.

Gezinkt haben wir bis jetzt schon genug. :-) Das hängt ihnen mittlerweile bei den Ohren raus. Aber wenigstens können die es jetzt.

Was das Projetk betrifft, sind meine Jungs überraschenderweise sehr kreativ und wollen teilweise Lampen aus Acrylglas herstellen. Wäre auf alle Fälle machbar. Allerdings wird es dann halt schwierig zu bewerten, wenn ich verschiedene Materialbereiche habe. Aber einschränken bzw. verweigern will ich ihnen das jetzt auch nicht, weil ich sie durch das Projekt endlich mal motivieren habe können. Da sind sie jetzt mit Begeisterung dabei.

Was würdet ihr bzw. du machen? Projekt so offen lassen oder doch einschränken?

Benutzeravatar
Borcas
Moderator
Moderator
Beiträge: 2286
Registriert: 24.05.2004 14:10
Ausbildungsort: Bayreuth
Ausbildungsjahr: 2000
Wohnort: Weidenberg

Re: Projekt "Kleinmöbel" 9te GtB

Beitrag von Borcas » 15.02.2009 09:20

http://www.borcas.de <-- Fachlehrerinfos und mehr

Zurück zu „Werkaufgaben für Technik“