Fachlehrereinsatz an mehreren Schulen

Für alle fachlichen Posts die sonst nirgends passen.
Be Happy
motiviert
motiviert
Beiträge: 24
Registriert: 13.11.2006 15:43
Wohnort: Miesbach

Fachlehrereinsatz an mehreren Schulen

Beitrag von Be Happy » 06.10.2015 09:15

Kann mir bitte jemand eine Quelle nennen an der geregelt ist, an wievielen Schulen ein Fachlehrer max. eingesetzt werden kann und ob es ggf. dafür Anrechnungsstunden gibt? Bis zu welcher Altersgrenze ist ein Einsatz an mehreren Schule zumutbar?

Bin gespannt auf eure Antworten :) Vielen Dank schon mal!

Benutzeravatar
Bernhard
SEIBERT
SEIBERT
Beiträge: 3134
Registriert: 23.05.2004 00:48
Name: Bernhard Seibert
Ausbildungsort: Augsburg
Ausbildungsjahr: 2002
Wohnort: Buttenwiesen

Re: Fachlehrereinsatz an mehreren Schulen

Beitrag von Bernhard » 06.10.2015 11:03

Spontan ohne das gerade schriftlich zu haben: Bei 3 Einsatzorten steht dir eine Anrechnungsstunde zu. So hat es mir vorletzte Woche eine ehemals betroffene Kollegin erzählt. LG

EDIT 09.11.2015: Wie sich zeigte, ist dies wohl eine kann/soll-Bestimmung und unter anderem davon abhängig wie weit die Einsatzorte auseinander sind.
Ich beantworte keine Fragen per PN oder Mail die im Forum beantwortet werden können!
Meine Seite für Schüler: www.herrseibert.de
Meine private Seite: www.nachtelb.de

Benutzeravatar
jota
Foren-Junkie
Foren-Junkie
Beiträge: 295
Registriert: 14.02.2006 23:35
Ausbildungsort: Bayreuth
Ausbildungsjahr: 2006
Wohnort: Würzburg Umgebung

Re: Fachlehrereinsatz an mehreren Schulen

Beitrag von jota » 28.10.2015 20:59

Ja, das ist auch meine Information. 3 Einsatzorte. Allerdings hab ich auch schon von einem Kollegen gehört, dass es dabei auch um den "Aufwand" geht... Dieser Kollege hat zum Beispiel drei Einsatzorte, die auch alle mit dem Auto angefahren werden müssen, allerdings sind zwei Gebäude an eine Schule gebunden. So bekommt er also keine Ermäßigung.

Letztendlich ist es aber immer möglich sich mit dem Personalrat zu besprechen, wenn man sich ungerecht behandelt fühlt.
Bild

bunny
Anforderungsübertreffer
Anforderungsübertreffer
Beiträge: 160
Registriert: 03.11.2004 13:27

Re: Fachlehrereinsatz an mehreren Schulen

Beitrag von bunny » 31.10.2015 17:26

Die Regelung mit den 3 Einsatzorten gilt aber anscheinend nicht, wenn diese einem Schulverbund angehören. Praktisch oder?

Benutzeravatar
MaryLou
neugierig
neugierig
Beiträge: 2
Registriert: 08.11.2015 18:35
Ausbildungsort: unbekannt

Re: Fachlehrereinsatz an mehreren Schulen

Beitrag von MaryLou » 08.11.2015 20:00

Hallo!
Meines Wissens gibt es diese Anrechnungsstunde erst, wenn drei verschiedene Sachaufwandsträger (idR 3 Gemeinden) zuständig sind.
Ich bin zwar schon seit einigen Jahren nicht mehr dort, aber bei meiner damalige Stammschule war es so: Im Hauptort gab es 2 Gebäude (Grund- und damals noch Hauptschule), um Nachbarort eine Grundschule. Also 3 Gebäude unter einer Schulleitung, allerdings in 2 Gemeinden. Ausserdem war ich noch in einer weiteren Gemeinde in der dortigen Schule eingesetzt. Sprich: insgesamt 4 Gebäude in 3 Gemeinden. Und ich durfte nicht in der "kleinen" Grundschule eingesetzt werden, damit ich eben nicht auf die 3 Gemeinden "verteilt" war und die Ermäßigungsstunde bekommen hätte.

Benutzeravatar
MaryLou
neugierig
neugierig
Beiträge: 2
Registriert: 08.11.2015 18:35
Ausbildungsort: unbekannt

Re: Fachlehrereinsatz an mehreren Schulen

Beitrag von MaryLou » 08.11.2015 20:02

Hallo!
Meines Wissens gibt es diese Anrechnungsstunde erst, wenn drei verschiedene Sachaufwandsträger (idR 3 Gemeinden) zuständig sind.
Ich bin zwar schon seit einigen Jahren nicht mehr dort, aber bei meiner damalige Stammschule war es so: Im Hauptort gab es 2 Gebäude (Grund- und damals noch Hauptschule), um Nachbarort eine Grundschule. Also 3 Gebäude unter einer Schulleitung, allerdings in 2 Gemeinden. Ausserdem war ich noch in einer weiteren Gemeinde in der dortigen Schule eingesetzt. Sprich: insgesamt 4 Gebäude in 3 Gemeinden. Und ich durfte nicht in der "kleinen" Grundschule eingesetzt werden, damit ich eben nicht auf die 3 Gemeinden "verteilt" war und die Ermäßigungsstunde bekommen hätte.

suu
neugierig
neugierig
Beiträge: 5
Registriert: 10.08.2006 14:58

Re: Fachlehrereinsatz an mehreren Schulen

Beitrag von suu » 09.11.2015 17:13

Hallo!
Bei der Anrechnungsstunde handelt es sich um eine "kann"-Bestimmung und nicht um eine "muss"-Bestimmung. LG

Ännchen
neugierig
neugierig
Beiträge: 7
Registriert: 23.04.2009 22:30

Re: Fachlehrereinsatz an mehreren Schulen

Beitrag von Ännchen » 15.12.2015 02:50

Es müssen Schulen in 3 unterschiedlichen politischen Gemeinden sein dann kann die 1 Std. gewährt werden. Eine Höchstzahl gibt es offiziell nicht, auch keine Altersbegrenzung. Dienst und Beurteilung bis zum Schluss.

Benutzeravatar
Cati
engagiert
engagiert
Beiträge: 54
Registriert: 29.04.2005 10:34
Ausbildungsort: Bayreuth
Ausbildungsjahr: 2004
Wohnort: Ebermannstadt

Re: Fachlehrereinsatz an mehreren Schulen

Beitrag von Cati » 15.12.2015 08:51

:D Mich hat es selber bereits 2 Mal in 10 Jahren mit drei verschiedenen Schulen erwischt! Ich habe es in 10 Dienstjahren auf 8 verschiedene Schulen gebracht. Die Stunde Ermäßigung muss im Mai beantragt werden. Wenn man aber erst im August/September den Stundenplan und die Zuweisung macht, hat man Pech gehabt. So wurde es mir in etwa erklärt.

Die Regel bei 3 Schulen eine Ermäßigungsstunde zu bekommen ist wie bereits von Suu beschrieben eine "kann"-Bestimmung und keine "muss"-Bestimmung. Es ist abhängig davon wie weit die Schulen auseinander liegen, wie oft am Tag man die Schule wechseln darf, die Schulen müssen nicht in 3 unterschiedlichen Gemeinden sein (war selber an zwei Schulen in Schwabach und einer in Roth), ... Letzten Endes muss dafür aber eine Stunde Ermäßigung genehmigt worden sein. Ist dies nicht geschehen, bekommt man auch bei 4 Schulen, 100 km Fahrt am Tag keine Ermäßigung, ...

Das ist ein großer Nachteil, was man mal ansprechen könnte bei der Regierung. Ich hatte den Eindruck, dass es sehr vom Wohlwollen des Schulamtes abhängig ist, bzw. Engagement des Personalrates. Wobei bei mir in der Gegend sind M/Tler selten betroffen. Es trifft leider regelmäßig die E/Gler und die Religionslehrkräfte, welche wirklich nicht zu beneiden sind.

P. S. Aus eigener Erfahrung kann ich nur den Tipp geben, sich an den Personalrat zu wenden.

Zurück zu „Allgemein“