Dean Hoffmans Packproblem

Forumsregeln
In dieser Tauschbörse können nur angemeldete Benutzer tauschen.
Bitte sortiert euer Unterrichtsmaterial in die fachspezifischen Foren.
Die Inhalte sind unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert soweit nicht anders angegeben. Durch die Veröffentlichung hier im Forum stellt der Autor das Material unter diese Lizenz! ALLE REGELN
Creative Commons License
Benutzeravatar
FKD
Foren-Junkie
Foren-Junkie
Beiträge: 286
Registriert: 27.09.2008 16:13
Name: Florian Karl-David
Ausbildungsort: Bayreuth
Ausbildungsjahr: 2001
Wohnort: Pottenstein

Dean Hoffmans Packproblem

Beitrag von FKD »

Es geht um folgendes Puzzle:
27 Quader mit den Seitenlängen A, B und C müssen in eine würfelförmige Kiste mit einer Seitenlänge von A + B + C (Innenmaß) gepackt werden. Die Seiten A, B und C müssen unterschiedlich lang sein und die kleinste Seite muss größer sein, als ein Viertel der Seitenlänge der Kiste.

Beispiel: 18 mm, 20 mm und 22 mm. Die Innenseiten der Kiste wären dann 60 mm lang.
Eine scheinbar einfache Holzaufgabe, die jedoch hohe Präzision erfordert. Je nach Werkraumausstattung sicherlich auch für den Bereich Metall oder Kunststoff geeignet.

Die Aufgabe lässt sich auch in CAD übertragen (vor allem beim Lerninhalt Drehen und Verschieben). Allerdings gibt es für den mittleren Quader keine vernünftigen Punkte zum Andocken. D. h. man muss den Taschenrechner auspacken und anhand der gewählten Seitenlängen, die Position errechnen (erfordert ein bißchen logisches Denken).

Die Lösung des Problem ist hier zu finden.
Die Basis einer gesunden Ordnung ist ein großer Papierkorb.
Kurt Tucholsky (1890-1935)

Zurück zu „Holz“