selbsterstellte Texte - Welche Zeichencodierung für Tubp 10?

Texterfassung
Benutzeravatar
kernig
neugierig
neugierig
Beiträge: 3
Registriert: 21.11.2016 15:05
Ausbildungsort: Bayreuth
Ausbildungsjahr: 2019

selbsterstellte Texte - Welche Zeichencodierung für Tubp 10?

Beitrag von kernig »

Hallo zusammen,
ich blicke da nicht so richtig durch. Komme zwar irgendwann zum Ziel, aber das trial & error ist jedes Mal zeit- und nervenaufreibend. Irgendwo habe ich dazu mal einen Anleitung gesehen, finde sie aber nicht mehr wieder.

Ich möchte selbst Texte und Abschriften für Tubp 10 erstellen. Speichere aus Libre Office als .txt und benenne dann in .ein um. Immer wieder mal zerschießt es mir die Umlaute oder ähnliches. Ich stolpere immer wieder durch Auswahl-Menüs zur Zeichencodierung, probiere irgendwas aus etc.

Kann mir jemand sagen, wie der Ablauf / die Codierung sein muss, damit es klappt?

Vielen Dank und Grüße
Elke
Wer nicht fragt, bleibt dumm.

Marina
Foren-Junkie
Foren-Junkie
Beiträge: 259
Registriert: 11.08.2006 15:41
Wohnort: Oberpfalz

Re: selbsterstellte Texte - Welche Zeichencodierung für Tubp 10?

Beitrag von Marina »

Hallo,

da die gleiche Vorgehensweise mit Texten, die in Word erstellt wurden, problemlos funktioniert, würde ich mal ein anderes Textverarbeitungsprogramm probieren. Nimm doch mal den Editor bzw. WordPad - es geht ja nur um Text. Speichern in .txt und dann händisch umbenennen in .ein - wie du beschrieben hast.

Viel Erfolg und viele Grüße
Marina

Anja V L
engagiert
engagiert
Beiträge: 62
Registriert: 08.04.2007 17:07

Re: selbsterstellte Texte - Welche Zeichencodierung für Tubp 10?

Beitrag von Anja V L »

Wie Marina dir empfohlen hat, nimm den Editor.

Wenn du auf Nr. sicher gehen willst, nimm eine Original .ein-Datei und öffne sie mit dem Editor. Lösche den Original-Text und füge dann deinen Text per copy and paste ein.

So hatte ich noch nie ein Problem damit.

Zurück zu „10-Finger-Tastschreiben“