Fachlehrer werden mit Meisterbrief+Abitur in Bayern

Forumsregeln
Falls du Fragen zur Ausbildung zum Fachlehrer hast, dann lies dir bitte zuerst diesen Beitrag durch: Ich will Fachlehrer werden!
Benutzeravatar
holzkopf
neugierig
neugierig
Beiträge: 1
Registriert: 08.02.2014 08:39
Ausbildungsort: unbekannt

Fachlehrer werden mit Meisterbrief+Abitur in Bayern

Beitrag von holzkopf » 08.02.2014 09:08

Hallo,

ich habe die allgemeine Hochschulreife, bin Holzbildhauermeister sowie Mechanikergeselle und besitze mehr als 5 Jahre Berufserfahrung.
Mein Wunsch ist es Fachlehrer für Kunst und Gestaltung an einer Grundschule zu werden
Im Jahre 2012 wurde der Handwerksmeister mit dem Bachelor gleichgesetzt.
Angeblich soll es möglich sein, dass man seit dieser Neuerung - mit meinen Qualifiaktionen - innerhalb von einem Jahr das erste Staatsexamen erlangen und so als Fachlehrer in Bayern arbeiten kann.
Leider kann ich über dieses "Gerücht" nichts im Internet oder hier im Forum finden, daher stelle ich meine Fragen hier.
- Kann mir jemand etwas dazu sagen?
- Weiß jemand was über die Neuerung bezüglich der Fachlehrerausbildung mit der Aufwertung des Meisters 2012 ?
- Kennt jemand eine Seite die mir zu diesem Thema weiterhelfen kann?
- Falls man mit der Weiterbildung nicht an einer Grundschule arbeiten kann, wie verhält sich das mit Berufsschulen?

VIELEN DANK!
und liebe Grüße!

holzkopf :juggle:

Gast
Gast

Re: Fachlehrer werden mit Meisterbrief+Abitur in Bayern

Beitrag von Gast » 20.03.2014 21:29

hat darauf keiner eine Antwort?
das wuerde mich nämlich auch interessieren!

Benutzeravatar
Bernhard
SEIBERT
SEIBERT
Beiträge: 3151
Registriert: 23.05.2004 00:48
Name: Bernhard Seibert
Ausbildungsort: Augsburg
Ausbildungsjahr: 2002
Wohnort: Buttenwiesen

Re: Fachlehrer werden mit Meisterbrief+Abitur in Bayern

Beitrag von Bernhard » 21.03.2014 15:13

Es gibt meines Wissens keinen Fachlehrer für Kunst und Gestaltung an Grundschulen in Bayern. Außerdem gibt es für den Bereich Gestalten an Grundschulen keinen Bedarf an weiteren Lehrerstunden. Besondere Quereinstiege werden nur angeboten, wenn ein Bedarf besteht.
Angeblich soll es möglich sein, dass man seit dieser Neuerung - mit meinen Qualifiaktionen - innerhalb von einem Jahr das erste Staatsexamen erlangen und so als Fachlehrer in Bayern arbeiten kann.
Das war zwar auch schon vorher möglich, aber von der Sache her besteht diese Möglichkeit, ja. Aber eben nicht für die Grundschule sondern für die Berufsschule. In diesem Zusammenhang gibt es ja bereits genügend informative Beiträge und ich muss mich nicht wiederholen.

Von der Sache her ist ein Meister nicht automatisch der Top-Pädagoge sondern ein Fachexperte und somit an der Berufsschule für inhaltliche berufliche Bildung gut platziert. Im Kontrast dazu steht der inhaltliche Anspruch "Wie halte ich eine Schere richtig." in der 1. Klasse und die Herausforderung des richtigen Umgangs mit kleinen Kindern.
Ich beantworte keine Fragen per PN oder Mail die im Forum beantwortet werden können!
Meine Seite für Schüler: www.herrseibert.de
Meine private Seite: www.nachtelb.de

Zurück zu „Bayern - Ausbildung zum Fachlehrer“