Sportwissenschaft Bachelor

Forumsregeln
Falls du Fragen zur Ausbildung zum Fachlehrer hast, dann lies dir bitte zuerst diesen Beitrag durch: Ich will Fachlehrer werden!
Benutzeravatar
melly
neugierig
neugierig
Beiträge: 1
Registriert: 16.11.2012 11:25

Sportwissenschaft Bachelor

Beitrag von melly » 16.11.2012 11:35

Hallo,

ich habe Abitur und einen Sportwissenschaft-Bachelorabschluss. Da ich mich sehr für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, vor allem an Förderschulen, interessiere, käme vle eine Fachlehrerausbildung in Sport und Kommunikationstechnik in Frage.
Nun meine Fragen:
1. Reicht ein Sportwissenschaft-Bachelor-Studium aus oder müsste man nen Masterabschluss haben? (Diplom gibt es ja nicht mehr)
2. Wie sicher ist, dass ich an Förderschulen eingesetzt werden kann?
3. Ist eine Verkürzung der Ausbildung möglich, da ich Abitur habe?

Liebe Grüße und vielen Dank

rauhalahti
Support SolidEdge
Support SolidEdge
Beiträge: 493
Registriert: 29.08.2006 20:33

Re: Sportwissenschaft Bachelor

Beitrag von rauhalahti » 19.11.2012 10:47

Hallo Melly,

nachdem bisher niemand geantwortet hat mach ich das jetzt mal so gut es geht.

Ob du Teile der Ausbildung zum Fachlehrer erlassen bekommst kann dir nur das jeweilige Staatsinstitut beantworten.

In den meisten Bundesländer läuft die Lehrerausbildung inzwischen über Bachelor/Masterstudiengänge. Nicht so in Bayern, hier zählt in Regelfall das Staatsexamen als Qualifikation. Die Fachlehrerausbildung ist hier eine fast 50 Jahre alte Ausnahme. Eine gegenseite Anerkennung von Lehrerqualifikationen unter den Ländern ist aber zugesagt und wird zunehmend umgesetzt.

Wenn du sicher an einer Förderschule eingesetzt werden willst, bleibt dir nur der Weg über das Lehramt Förderschule. Als Fachlehrer rutscht man da eher zufällig rein. Natürlich kann man über die zuständige Bezirksregierung seinen Wunsch formulieren, aber ob das klappt? Und bis man überhaupt mal in der Position ist, einen solchen Wunsch formulieren zu können, vergehen in der Regel sechs Jahre.

In der Fachlehrerausbildung bringt dir dein Abi keine Verkürzung. Lediglich das Fach Deutsch müsstest du meines Wissens nach nicht mehr machen. Genauere Infos bei den Staatsinstituten.

Und nun noch meine persönliche Empfehlung: Orientiere dich in Richtung Lehramt an Förderschulen. Da bekommst du am ehesten deinen BA studienverkürzend anerkannt und hast gleichzeitig die Garantie, dass du dann auch an Förderschulen eingesetzt wirst. Übrigens aus eigener Erfahrung eine sehr schöne Arbeit dort.

Viel Erfolg und halte uns bei weiteren Recherchen (grad was die Anerkennung vorhandener Studienleistungen betrifft) auf dem Laufenden.

vg
Dieter

Zurück zu „Bayern - Ausbildung zum Fachlehrer“