Vorraussetzungen für den Beruf Fachlehrer

Forumsregeln
Falls du Fragen zur Ausbildung zum Fachlehrer hast, dann lies dir bitte zuerst diesen Beitrag durch: Ich will Fachlehrer werden!
Orca
Gast

Vorraussetzungen für den Beruf Fachlehrer

Beitrag von Orca » 27.01.2012 18:52

Hallo,

Ich hoffe mal ich bin hier richtig :D

Ich bin aktuell in der 9.Klasse Realschule und habe schon immer das Ziel vor mir Lehrer zu werden.
Da der "normale" Lehrer mit Abitur und Studium für mich zu weit weg ist, habe ich mich entschieden Fachlehrer zu werden.
Ich wohne derzeit im Raum Bayreuth und würde mich deshalb auch dort für die Fachrichtung "Kunst" bewerben. Da ich die Möglichkeit habe auch in Augsburg zu leben um dort meine Ausbildung zu machen, werde ich mich Sicherheitshalber bei beiden Schulen bewerben.

Hier zu nun meiner Frage: Was für Voraussetzungen muss man mitbringen um eine reale Chance auf einen Platz dort zu haben ? Ich meine von den Noten her.

Derzeit stehe ich mit allen Noten gut zwischen 2 und 3, würde das reichen ?

Ich habe außerdem diverse Soziale Zertifikate, um genau zu sein:
Konfliktlotsen Bescheinigung,
Schulsanitätsdienst Bescheinigung ( 16 Voll-Stunden Ausbildung in seperrater Einrichtung "Johanniter" Zertifikat der University of Cambridge "KET" ( Nachweis für gute Englischkenntnisse )
Außerdem leite ich 1 mal die Woche die Bücherei in meiner Gemeinde ( Hauptsächlich für Kinder und Jugendliche).

solch Soziale Aktivitäten haben sicherlich einen Vorteil.

Aber vielleicht könnte mir jemand mal etwas genauer sagen, wo ich mit meinen Qualifikationen stehe.

Hier zu nun meiner Frage: Was für Voraussetzungen muss man mitbringen um eine reale Chance auf einen Platz an der Fachlehrer Schule zu haben ?

Und was kommt in etwa in der Aufnahmeprüfung für "Kunst" dran, wenn da jemand bescheid weis.

Ich würde mich sehr über Antwort freuen. Vielen Dank

Benutzeravatar
FKD
Foren-Junkie
Foren-Junkie
Beiträge: 325
Registriert: 27.09.2008 16:13
Name: Florian Karl-David
Ausbildungsort: Bayreuth
Ausbildungsjahr: 2001
Wohnort: Pottenstein

Re: Vorraussetzungen für den Beruf Fachlehrer

Beitrag von FKD » 28.01.2012 19:45

Orca hat geschrieben:Da ich die Möglichkeit habe auch in Augsburg zu leben um dort meine Ausbildung zu machen, werde ich mich Sicherheitshalber bei beiden Schulen bewerben.
Wird nicht viel bringen. Zu meiner Zeit haben die beiden Institute die Bewerberlisten abgeglichen. Man konnte sich zwar an beiden Schulen bewerben, den Einstellungstest aber nur an einer Schule ablegen. Ich kann allerdings nicht sagen, ob dies immer noch so ist, aber ich gehe davon aus.
Orca hat geschrieben:Hier zu nun meiner Frage: Was für Voraussetzungen muss man mitbringen um eine reale Chance auf einen Platz dort zu haben?
Die Entscheidung liegt beim Staatsinstitut. Wichtiger als die Noten dürfte aber die Platzierung beim Eignungstest sein.

Du hast eine Chance das zu schaffen und wenn du es willst, dann solltest du sie auch nutzen!
Die Basis einer gesunden Ordnung ist ein großer Papierkorb.
Kurt Tucholsky (1890-1935)

Benutzeravatar
Borcas
Moderator
Moderator
Beiträge: 2268
Registriert: 24.05.2004 14:10
Ausbildungsort: Bayreuth
Ausbildungsjahr: 2000
Wohnort: Weidenberg

Re: Vorraussetzungen für den Beruf Fachlehrer

Beitrag von Borcas » 28.01.2012 20:15

Voraussetzung für die Bewerbung ist eine bestandene Mittlere Reife. Bewerbungsunterlagen, die einzusenden sind, sind genau vorgeschrieben und umfassen Dinge wie Zertifikate nicht.

Aufnahmekriterium ist das Abschneiden im Aufnahmetest.

Daraus folgt:
a) Die Noten, die auf deinem Zeugnis stehen, interessieren also kaum. Bestandene Mittlere Reife ist bestandene Mittlere Reife.
b) Deine Zertifikate nützen dir wenig. Im persönlichen Gespräch, das im Rahmen des Aufnahmetests stattfindet, dein Engagement zu erwähnen, dürfte hingegen schon förderlich sein.

(So mein letzter aktueller Informationsstand. Sollte sich daran etwas geändert haben, bitte gerne ergänzen oder verbessern)
http://www.borcas.de <-- Fachlehrerinfos und mehr

Orca
Gast

Re: Vorraussetzungen für den Beruf Fachlehrer

Beitrag von Orca » 28.01.2012 22:36

Vielen Dank für die Informationen, dachte eigentlich das meine Zertifikate mehr bewirken können, aber nun gut.

Dann muss ich mich eben beim Aufnahmetest reinhauen.

Danke für die Antworten

Marina
Foren-Junkie
Foren-Junkie
Beiträge: 271
Registriert: 11.08.2006 15:41
Wohnort: Oberpfalz

Re: Vorraussetzungen für den Beruf Fachlehrer

Beitrag von Marina » 30.01.2012 09:18

Was jetzt wirklich genau von Bedeutung ist (auch unterschwellig) könnten dir nur die Leute sagen, die über die Aufnahme entscheiden und die sind (zumindest meines Wissens) nicht hier. Aufnahmeprüfung ist ein entscheidendes Kriterium, das wurde ja schon angesprochen.

Dein soziales Engagement ist ja wirklich beachtenswert und das würde ich an deiner Stelle nicht erst im Aufnahmegespräch (da natürlich auch) zur Sprache bringen. Und wenn solche Unterlagen nicht gefordert werden gibts ja immer noch ein Anschreiben, in dem du solche Tätigkeiten zur Sprache bringen kannst. Alles was irgendwie mit dem Bereich Schule - Fachlehrer - Arbeit mit Jugendlichen zu tun hat (also die Büchereiarbeit, Schulsanitätsdienst und Konfliktlotse) gehört m. M. n. da rein.

Viel Erfolg!

Benutzeravatar
Borcas
Moderator
Moderator
Beiträge: 2268
Registriert: 24.05.2004 14:10
Ausbildungsort: Bayreuth
Ausbildungsjahr: 2000
Wohnort: Weidenberg

Re: Vorraussetzungen für den Beruf Fachlehrer

Beitrag von Borcas » 03.02.2012 15:55

@Marina: Täusch' dich da mal nicht... einige Personen, die
über die Aufnahme entscheiden
sind sehr wohl hier im Forum.

Und ich weiß auch, dass ich das bestimmt sehr schnell erfahren würde, wenn hier eine absolut haarsträubende Info über die Staatsinstitute rausginge. Und schaden kann das Beilegen von Unterlagen ja nie. Nur die Zugangsvoraussetzung ist eben eine, die für alle Bewerber gleich ist. Die Entscheidung über die Aufnahme hängt dann von den Dozenten der Staatsinstitute ab. Und da passiert eben viel über die Aufnahmeprüfung und sicherlich auch über das Gespräch.

Deshalb muss man zwar nicht warten bis zum Gespräch, um die Infos über das Engagement weiterzugeben, aber gerade in diesem Gespräch ist es besonders wichtig!
http://www.borcas.de <-- Fachlehrerinfos und mehr

Zurück zu „Bayern - Ausbildung zum Fachlehrer“