Was verdient ein Fachlehrer?

Forumsregeln
Falls du Fragen zur Ausbildung zum Fachlehrer hast, dann lies dir bitte zuerst diesen Beitrag durch: Ich will Fachlehrer werden!
Benutzeravatar
Bernhard
SEIBERT
SEIBERT
Beiträge: 3151
Registriert: 23.05.2004 00:48
Name: Bernhard Seibert
Ausbildungsort: Augsburg
Ausbildungsjahr: 2002
Wohnort: Buttenwiesen

Was verdient ein Fachlehrer?

Beitrag von Bernhard » 06.11.2007 08:11

Du brauchst zuerst eine aktuelle Besoldungstabelle.

hier für alle Bundesländer
http://oeffentlicher-dienst.info/beamte
Bayern: https://www.lff.bayern.de/bezuege/besoldung

Dann noch einen Nettolohnrechner/Gehaltsrechner.
http://www.n-heydorn.de/gehaltsrechner.html

Hier eine Beispielrechnung:
Familienvater, verheiratet, Frau nicht im öffentlichen Dienst,
2 Kinder, Kinderfreibetrag 2, Steuerklasse 3

Grundgehalt 2126,54 + Verheiratetenzuschlag 108,44 + 1. Kind 201,19 + 2. Kind 92,75
= Bruttogehalt 2528,92

Jetzt den Gehaltsrechner mit den Angaben füllen: Es ergibt sich ein Nettogehalt von 2346.59 Euro von dem noch die private Krankenversicherung gezahlt werden muss!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Bernhard am 27.03.2014 20:07, insgesamt 7-mal geändert.
Grund: Link aktualisiert
Ich beantworte keine Fragen per PN oder Mail die im Forum beantwortet werden können!
Meine Seite für Schüler: www.herrseibert.de
Meine private Seite: www.nachtelb.de

thohei2
Gast

Re: Was verdient ein Fachlehrer?

Beitrag von thohei2 » 06.01.2008 12:15

Hallo Bernhard

erst einmal vielen Dank - so etwas habe ich schon gesucht und bin nun endlich fündig geworden.

Nun hätte ich aber noch eine Frage: Kann man irgendwo nachschauen, wenn man nach dem Mutterschutz bzw. Babypause wieder einsteigen möchte, wie viele Stunden man arbeiten muss um ca. 800 bis 1000 € netto zu bekommen?
Ich bin momentan A10 (werde das auch noch für lange, lange Zeit bleiben) und bin in der 4. Gehaltsstufe, dann werde ich wahrscheinlich in die 5. Lohnsteuerklasse gesteckt. Freut mich, wenn ich da einmal näher Bescheid wüsste. Liebe Grüße und wieder einen guten Schulanfang

Benutzeravatar
Bernhard
SEIBERT
SEIBERT
Beiträge: 3151
Registriert: 23.05.2004 00:48
Name: Bernhard Seibert
Ausbildungsort: Augsburg
Ausbildungsjahr: 2002
Wohnort: Buttenwiesen

Re: Was verdient ein Fachlehrer?

Beitrag von Bernhard » 07.01.2008 16:31

Hallo thohei,

ich persönlich habe da keine Infos drüber. Aber vielleicht kann dir jemand anders weiterhelfen.
Ich beantworte keine Fragen per PN oder Mail die im Forum beantwortet werden können!
Meine Seite für Schüler: www.herrseibert.de
Meine private Seite: www.nachtelb.de

rauhalahti
Support SolidEdge
Support SolidEdge
Beiträge: 493
Registriert: 29.08.2006 20:33

Re: Was verdient ein Fachlehrer?

Beitrag von rauhalahti » 07.01.2008 16:52

Muss man halt rechnen:

Grundgehalt in A10/4 ist ca. 2450 € plus Verheiratetenzuschlag 108,44 + 1. Kind 201,19
macht 2760 € bei brutto Vollzeit.

Wenn Vollzeit 28 Stunden sind und man möchte auf 14 Stunden reduzieren bleiben 1380 € übrig.

Dann persönlicher Steuersatz - ich sag mal ne Hausnummer 35% - weg und es bleiben 897 €. Davon Krankenkasse weg - z.B. 230 € und es bleiben 667 €.

Also doch eher 17 oder 18 Stunden einplanen. Und nicht vergessen dass für viele Leistungen mindestens mit dem halben Vollzeitstundenmaß gearbeitet werden muss.

Gruß
Dieter

p.s. natürlich alles geschätze Zahlen

Marina
Foren-Junkie
Foren-Junkie
Beiträge: 278
Registriert: 11.08.2006 15:41
Wohnort: Oberpfalz

Re: Was verdient ein Fachlehrer?

Beitrag von Marina » 27.02.2008 18:45

Hallo Thohei,

falls es noch aktuell ist: Ich habe mit 10 Wochenstunden A 10, Stufe 5, Steuerklasse 5, 1 Kind und 40 Euro weg für Bausparer knappe 690 Euro rausbekommen, im vergangenen Schuljahr bei 8 Wochenstunden 540 Euro.

Krankenkasse hab ich absichtlich nicht berücksichtige, schließlich muss ich die auch zahlen, wenn ich gar nichts arbeiten würde.

LG Marina

Andreas M. N.
Gast

Re: Was verdient ein Fachlehrer?

Beitrag von Andreas M. N. » 01.02.2009 15:48

Hallo,

da die Website zur obigen Besoldungstabelle nicht mehr existiert, hier eine aktuelle Tabelle: http://www.bmi.bund.de/cln_012/nn_16457 ... ssung.html.

Eine Frage nun: Was sind bitte Stufen und Rhythmen? :?:

rauhalahti
Support SolidEdge
Support SolidEdge
Beiträge: 493
Registriert: 29.08.2006 20:33

Re: Was verdient ein Fachlehrer?

Beitrag von rauhalahti » 02.02.2009 20:31

Hallo Andreas,

deine Tabelle ist mit Vorsicht zu genießen, da sie die Besoldung für die Bundesbeamten regelt. Glaub zwar nicht, dass es da dramatische Unterschiede zu den bay. Landesbeamten gibt, aber ganz gleich werden sie sicherlich nicht sein.

Mit Stufen sind die Dienstalterstufen gemeint. Im Laufe seines Beamtendaseins bekommt ein Beamter alle paar Jahre eine höhere Dienstalterstufe zugewiesen - gleichbedeutend mit etwas mehr Geld. Diese Stufen erklimmt man in einem bestimmten Rhythmus. In jungen Jahren gibt es alle zwei Jahre eine neue Stufe, in mittleren Jahren dann alle drei Jahre und als älterer Beamter dann nur noch alle vier Jahre.

Alle Klarheiten beseitigt?

vg
Dieter

Benutzeravatar
Bernhard
SEIBERT
SEIBERT
Beiträge: 3151
Registriert: 23.05.2004 00:48
Name: Bernhard Seibert
Ausbildungsort: Augsburg
Ausbildungsjahr: 2002
Wohnort: Buttenwiesen

Re: Was verdient ein Fachlehrer?

Beitrag von Bernhard » 02.02.2009 20:38

Danke für den Hinweis, ich habe den Link aktualisiert. Der momentane Link könnte längerfristig stabil bleiben. Abwarten.
Ich beantworte keine Fragen per PN oder Mail die im Forum beantwortet werden können!
Meine Seite für Schüler: www.herrseibert.de
Meine private Seite: www.nachtelb.de

Andreas M. N.
Gast

Re: Was verdient ein Fachlehrer?

Beitrag von Andreas M. N. » 03.02.2009 16:27

Hallo,

vielen Dank, dass ihr meine Frage so schnell beantworten konntet! Hat mir wirklich sehr geholfen!

Benutzeravatar
coco.bello
motiviert
motiviert
Beiträge: 38
Registriert: 21.02.2005 11:44
Wohnort: Schwandorf

Re: Was verdient ein Fachlehrer?

Beitrag von coco.bello » 04.05.2009 19:13

ich denk mal, das ist der aktuelle link zur besoldung ab 09/10

http://gew-bayern.de/index.php?id=296&t ... 4b2a02b476

wenn dem so ist, wär das ja nich mal so schlecht...
gruß andreas

Benutzeravatar
Bernhard
SEIBERT
SEIBERT
Beiträge: 3151
Registriert: 23.05.2004 00:48
Name: Bernhard Seibert
Ausbildungsort: Augsburg
Ausbildungsjahr: 2002
Wohnort: Buttenwiesen

Re: Was verdient ein Fachlehrer?

Beitrag von Bernhard » 04.05.2009 19:45

Wir haben die auch hier im Forum. Ich hab sie mal oben verlinkt, da das Landesamt nicht so schnell war. :)
Ich beantworte keine Fragen per PN oder Mail die im Forum beantwortet werden können!
Meine Seite für Schüler: www.herrseibert.de
Meine private Seite: www.nachtelb.de

kunyani.64
Gast

Re: Was verdient ein Fachlehrer?

Beitrag von kunyani.64 » 21.06.2011 14:56

Was verdient ein Fachlehrer???
Leider nicht viel. Im Februar diesen Jahres habe ich meine Fachlehrerausbildung an Förderschulen beendet. Während der Ausbildung habe ich noch einen Familienzuschlag erhalten. Nun bin ich nahtlos in eine Festanstellung übergegangen. Mein erster Gehaltsauszug ließ mich heulen. Denn mein Gehalt war nur geringfügig höher als mein Ausbildungsgehalt. Alleinerziehend, drei Kinder....und auf die Frage, ob uns denn nicht noch der Familienzuschlag zustehen würde.....glattes Nein. Nun kommt noch die Erfahrungsstufe 4 dazu, ein Lichtblick, aber dann bleibt man erst einmal Jahre über Jahre in dieser Gehaltssituation, in der Hoffnung lebend, dass ein neuer polit. Beschluss in Kraft treten wird. Einige Kollegen, und auch ich, sind dazu gezwungen neben ihrer vollen Stelle noch arbeiten zu gehen, da ansonsten das Geld nicht reicht. Wie das sozial zu vertreten ist, ist mir fraglich. Ich liebe meine Arbeit und kann mir keine andere Arbeit vorstellen, und trotzdem ist es frustrierend, dass die Bezahlung so gering ist.

Benutzeravatar
Edelweiss
Anforderungsübertreffer
Anforderungsübertreffer
Beiträge: 138
Registriert: 13.10.2004 10:12
Name: Alfons F
Ausbildungsort: Augsburg
Ausbildungsjahr: 1999
Wohnort: Stephanskirchen

Wie groß ist die Lohndifferenz A10 zu A11?

Beitrag von Edelweiss » 04.09.2012 16:31

Nach meiner Berechnung grade eben mal 120 EUR NETTO pro Monat.


Und dafür soll i einen Finger krumm machen?
Mein Kollege, Religionslehrer, ist A12. Dort kommen wir nie im Leben hin.

Wofür soll ich mich hier in dem Laden anstrengen? Nur um eine "gute" Beurteilung zu erhalten was zaubern, was mit diesen Schülern nicht möglich ist?
Schaut eh nach Notbetrieb aus: Eltern- & Schüler- & Schulsituation an den Hauptschulen sinkt ständig im Niveau.

Und wir wohl mit?

Da bin i scho eher a a bissl angefressen.




Freilich machma des Beste was ma zammabringan. Sonst wär'n ma ned in dem Beruf! I woas kaum an anderen Beruf, der so sozial (zu den Kindern) ist.
:) Erstmal an mir arbeiten,
dann die Anderen verbessern.. :cool:

Benutzeravatar
Borcas
Moderator
Moderator
Beiträge: 2290
Registriert: 24.05.2004 14:10
Ausbildungsort: Bayreuth
Ausbildungsjahr: 2000
Wohnort: Weidenberg

Re: Was verdient ein Fachlehrer?

Beitrag von Borcas » 05.09.2012 10:35

Dachte eigentlich, es sind fast 300 Euro. Aber kann mich da natürlich auch täuschen, da ich mich damit noch nicht intensiv befasst habe. Wenn ich mal A11 bin, freue ich mich sicherlich über ein paar Euro mehr für dieselbe Arbeit.

Und "sich krumm machen" hat ja nicht zwangsläufig mit A11 zu tun, sondern "seinen Job ordentlich machen".
http://www.borcas.de <-- Fachlehrerinfos und mehr

outback-chris
motiviert
motiviert
Beiträge: 19
Registriert: 05.10.2004 23:37

Re: Was verdient ein Fachlehrer?

Beitrag von outback-chris » 06.09.2012 21:30

Servus,

sehe ich genau so wie Carsten. Wenn ich gerne Lehrer bin, dann ist das nicht so entscheidend. Wie muss man sich fühlen, wenn man aus Frust Dient nach Vorschrift macht. Übrigens: "die beste Art, die Zukunft voraus zu sagen, ist sie zu gestalten ;-) Also los, im Schuldienst hat man schließlich auch einige Freiheiten, wenn man sich einsetzt.
Natürlich könnte man sich daran stören das Kollegen für etwas weniger Aufwand mehr verdienen, allerdings gibt es in der freien Wirtschaft auch Leute, die größere Probleme haben, dass könnt ihr mir glauben. Wenn ich mich darüber ärgere, dann sollten die Zahlen wenigstens auch stimmen, deshalb schick ich euch gerne mal einen Link mit dem man dies ganz einfach ausrechnen lassen kann.

Gruß Chris ;D

http://oeffentlicher-dienst.info/c/t/re ... ayern-2012

Zurück zu „Bayern - Ausbildung zum Fachlehrer“