Fachlehrer Förderschulen

Forumsregeln
Achtung! Dieses Unterforum hat keinen fachlichen Betreuer! Antworten kommen nur von anderen Mitgliedern und könne daher etwas dauern! Falls du diesen Bereich gerne fachlich betreuen möchtest, melde dich bitte bei Bernhard.
Benutzeravatar
blumentopf123
neugierig
neugierig
Beiträge: 1
Registriert: 30.07.2014 17:06
Ausbildungsort: unbekannt

Fachlehrer Förderschulen

Beitrag von blumentopf123 » 30.07.2014 17:34

Hallo,

ich möchte später (stehe noch vor der Ausbildung) Fachlehrer an einer Förderschule werden.
Nun weiß ich nicht genau welcher Weg mich dorthin führt. Es gibt verschiedene Wege und nur einer kommt für mich wirklich in Frage.
Ich will eine Ausbildung in Industrie/ im Handwerk machen und danach den Meister - der ja voraussetzung ist um die Fachlehrerausbildung in NRW, Arnsberg zu machen. Danach muss man 18 Monate Berufserfahrung haben - Dann habe ich die Voraussetzungen um mich um einen der wenigen
Ausbildungsstellen bewerben zu können. Gibt es andere Bundesländer in dem die Voraussetzungen anders, vielleicht auch einfacher sind? Umziehen muss ich dann sowieso und ob ich nun nach Arnsberg oder irgendwo anders hinziehe ist mir egal (solang es nicht in München oder vergleichbar teure Städte liegt) Ist es egal ob ich eine Ausbildung zum Elektriker oder Anlagenmechaniker oder eine vergleichbare Ausbildung mache? Dann komm ich nach der Ausbildung zum Meisterbrief. Den werde ich für Industrie oder Handwerk, je nach Ausbildung, machen. Muss ich beim Meister auch irgendetwas beachten, dass mir dann bei den Voraussetzung im Wege stehen könnte? Wenn ich dann soweit bin brauche ich ja 'nur' noch 18 Monate Berufserfahrung um endlich die Ausbildung machen zu dürfen. Ist das egal wo ich die Berufserfahrung sammle, oder kann ich meine Chancen auf einen Ausbildungsplatz erhöhen indem ich z.B. in einer Behindertenwerkstatt für diese 18 Monate arbeite? und zuletzt würde ich noch gerne wissen wie man dann verbeamtet wird und ob sich das alles überhaupt noch lohnt, oder man einfach zu schwer an eine Stelle rankommt und diese auch nicht lange halten kann, weil dann ein studierter 'daherkommt'.

MfG und danke im voraus :)

Zurück zu „NRW“