Fachlehrer im Handwerk

Forumsregeln
Achtung! Dieses Unterforum hat keinen fachlichen Betreuer! Antworten kommen nur von anderen Mitgliedern und könne daher etwas dauern! Falls du diesen Bereich gerne fachlich betreuen möchtest, melde dich bitte bei Bernhard.
angela78
Gast

Fachlehrer im Handwerk

Beitrag von angela78 » 17.09.2011 19:31

Hallo zusammen!

Ich finds so toll das es ein Forum zu diesem Thema gibt, denn es ist unglaublich schwer Info`s zu bekommen..
Ich bitte um Entschuldigung wenn diese Frage schon beantwortet wurde, stelle sie aber trotzdem :)

Ich bin seit 9 jahren Friseurmeisterin, mein Wunsch war es immer Fachtheorie an einer Berufschule zu Lehren!
Ich hatte vor einigen Jahren einen Bandscheibenvorfall, dann wurde ich Mutter. Nun ist die Elternzeit vorbei und ich muss/ möchte mich Beruflich umorientieren...
Mein Herz schlägt dennoch für meinen Beruf und ich würde gerne echte Informationen bekommen ob ich das Umsetzen kann.

Hier meine Fragen :)

Was genau und wie lange muss ich dafür noch Studieren?
Wie sieht so ein Studium aus?
Wie hoch sind die Kosten dafür und besteht die möglichkeit dafür Unterstüzung zu bekommen? ( bin 33 Jahre)
An wen muss ich mich genau wenden um Informationen zu der Anstellungsmöglichkeit zu bekommen? ( bin bei "Verena" registriert und bekomme immer Info, aber da war kaum ein Fachlehrer dabei)


puuh...ich glaub das war`s erstmal.. ;)

Ich Danke für Antworten!

Lg

angela78
Gast

Re: Fachlehrer im Handwerk

Beitrag von angela78 » 17.09.2011 20:01

Ahh ok, hab noch etwas gestöbert und auch Leute mit meinem Wunsch gefunden, also deren Beiträge!
Schade nur das das alles für Bayern ausgelegt ist..

Ist es in NRW denn nicht möglich? Muss ich echt erst eine Berufschule finden die eine Stelle zu besetzen hat?
Meine Tochter hat erst nä. Jahr ein über-Mittag- Betreuungsplatz in der Kita, ich dachte ich kann diese Zeit für das Studium nutzen... :/ in Teilzeit dann...


mmh... :/

tbuechse
Gast

Re: Fachlehrer im Handwerk

Beitrag von tbuechse » 20.10.2011 11:07

Liebe Kollegen, Liebe Mitstreiter,

auch ich bin auf der Suche nach Infos im Dickicht der Verwaltung des hoffentlich zukünftigen Lehrerdaseins. Ich würde hier gerne auf dem Schreiner aufbauen, arbeite seit 15 Jahren an einer öffentlichen EInrichtung, habe Erfahrung mit Auszubildenden etc.

Ich habe nun gelesen(!), dass es eine Weiterbildung in Teilzeit gar nicht gibt, zumindest habe ich auf den einschlägigen Seiten der Arbeitsagentur nichts anders lautendes gefunden.

Bitte helft ...!
...wir sinds, Eure Newbies...

Danke für alle die Verständnis für ein wenig orientierungslose Praktiker haben...

Auf Bald
Viele Grüße
Tim

rauhalahti
Support SolidEdge
Support SolidEdge
Beiträge: 481
Registriert: 29.08.2006 20:33

Re: Fachlehrer im Handwerk

Beitrag von rauhalahti » 21.10.2011 12:59

Hallo Tim und Angela,

ich hab sowas von Verständnis für euch. Aber außer in Bayern und BaWü ist die Fachlehrerschaft entweder nicht so verbreitet oder (noch) nicht so aktiv.

An euerer Stelle würde ich mich ausführlich an euer Kultusministerium wenden und eure Fragen schriftlich stellen. Würde mich wundern, wenn da nicht die ein oder andere verwertbare Information für euch drin wäre.

Und dann ganz wichtig: Alles was ihr irgendwie findet gleich hier einstellen. Denn es gibt ganz sicher auch in NRW mehr als euch zwei, die das interessiert.

alles Gute für euch
vg
Dieter

Hobelspan
Gast

Re: Fachlehrer im Handwerk

Beitrag von Hobelspan » 06.03.2012 19:47

Hallo Zusammen,

Fachlehrer im Handwerk nennen sich in NRW : Werkstattlehrer /innen

Einstellungsvoraussetzung : Meisterbrief u. min. 5 jährige Tätigkeit als solcher.

Einsatzgebiet in Berufskollegs

Hier ein Hinweis der Bezirksregierung Köln http://www.bezreg-koeln.nrw.de/brk_inte ... index.html


Stellenanfragen über die Bezirksregierung oder direkt an die Berufskollegs.

Bin selbst seit 15 Jahren Fachleher/Werkstattlehrer an einem Berufskolleg.

Viele Grüße

Zurück zu „NRW“