Fächerwahl Musik

Forumsregeln
Achtung! Dieses Unterforum hat keinen fachlichen Betreuer! Antworten kommen nur von anderen Mitgliedern und könne daher etwas dauern! Falls du diesen Bereich gerne fachlich betreuen möchtest, melde dich bitte bei Bernhard.
Benutzeravatar
sarolvia
neugierig
neugierig
Beiträge: 5
Registriert: 19.04.2018 18:07
Ausbildungsort: unbekannt

Fächerwahl Musik

Beitrag von sarolvia » 23.04.2018 20:52

Hallo, ich habe ja nun nach langem suchen die Vorraussetzungen für die Aufnahmeprüfung in Musik gefunden. Kann mir jemand sagen, welche kennzeichen "mittelschwere" Musikstücke haben?? Also woran erkenne ich, wie schwer mein Stück ist??
Ich habe das JMLA in Bronze gemacht, sind das leichte oder schon mittelschwere Stücke??
Instrument ist ja egal oder? Da kann ich auch Querflöte nehmen, das kann ich wenigstens.

Und singen?? Kein Kinderlied, was denn dann?? Ist das egal? Kann ich mir da einfach einen Song aussuchen?? Oder muss ich mehrer in Petto haben?? WIr haben letzte Woche z.B. Das Singspiel "Daniel in der Löwengrube" aufgeführt, könnte ich rein Theoretisch auch davon ein Lied nehmen??

Liebe Grüsse
Sarolvia

sophiaklari
motiviert
motiviert
Beiträge: 38
Registriert: 10.08.2010 09:46
Ausbildungsort: Ansbach
Ausbildungsjahr: 2009
Wohnort: Obertaufkirchen

Re: Fächerwahl Musik

Beitrag von sophiaklari » 24.04.2018 10:59

Hallo Sarolvia,

wenn ich dich richtig verstehe, sprichst du hier von einer Aufnahmeprüfung an einer Musikfachschule.
Vielleicht könntest du auch noch schreiben, von welcher Musikfachschule bzw. welchem Institut du sprichst, da es auch hier teilweise unterschiedliche Schwerpunkte und somit Voraussetzungen gibt.

Nun zu deinen Fragen, die ich dir daher aber nur grob beantworten kann, da ich mir noch nicht ganz sicher bin, von welcher Aufnahmeprüfung du eben sprichst:
    Mittelschwere Musikstücke:
    Vergleichbar anzusetzen sind hier eher die Musikstücke des Silbernen Leistungsabzeichen. Das war zu meiner Ausbildungszeit schon so und meinen Instrumentalschüler habe ich ebenfalls mit dem Leistungsniveau des Silbernen Abzeichens zur Aufnahmeprüfung an die Musikfachschule geschickt.
      Instrument:
      Das Hauptinstrument kann je nach Ausbildungsschule oder Institut wohl erstmals jedes Instrument mit angebotenem Instrumentalunterricht des Instituts sein. In meinem Fall war das Klarinette.
      Während der Ausbildung bekommst du dann jedenfalls Klavierunterricht und eventuell/oder vielleicht später Gitarrenunterricht. Ebenso ist es mit Gesangsunterricht je nach Ausbildungsort.
        Gesangsstück:
        Mit einem Kinderlied solltest du bitte keinesfalls antreten. Bei meiner Aufnahmeprüfung wurde damals ein Volkslied (z. B. Das Wandern ist des Müllers Lust) und ein klassisches Gesangsstück gefordert (z. B. Guten Abend, Johannes Brahms; Wiegenlied, Schubert).
        Ich hab mir jetzt nur kurz einen freien Notenausschnitt aus dem Singspiel angesehen, könnte mir aber schon vorstellen, dass ein Lied daraus möglich wäre.

        Du kannst aber jederzeit an der Schule oder dem Institut direkt nachfragen, ob sie eventuell Beispielvorschläge haben.

        Ich hoffe, ich konnte dir schon ein wenig weiterhelfen. Falls du noch genauere Angaben machst, oder du noch weitere Fragen hast, kannst du die hier gerne stellen.

        Liebe Grüße
        Sophia

        Benutzeravatar
        sarolvia
        neugierig
        neugierig
        Beiträge: 5
        Registriert: 19.04.2018 18:07
        Ausbildungsort: unbekannt

        Re: Fächerwahl Musik

        Beitrag von sarolvia » 24.04.2018 14:09

        Hallo Sophia,

        es geht um die Eignungsprüfung in Musik für das PFS Karlsruhe. Also die Prüfung um die Ausbildung zum Fachlehrer anzufangen.

        sophiaklari
        motiviert
        motiviert
        Beiträge: 38
        Registriert: 10.08.2010 09:46
        Ausbildungsort: Ansbach
        Ausbildungsjahr: 2009
        Wohnort: Obertaufkirchen

        Re: Fächerwahl Musik

        Beitrag von sophiaklari » 27.04.2018 12:03

        Ok, speziell dafür kann ich dir leider keine Auskunft geben. Allerdings denke ich, dass die Anforderungen bzw. die Einordnung der Schwierigkeitsbezeichnungen genauso anzusetzen sind.
        Ich würde mich an deiner Stelle einfach dort direkt nochmal informieren.
        Alles Gute!

        Benutzeravatar
        GildoHorn2018
        neugierig
        neugierig
        Beiträge: 4
        Registriert: 10.04.2018 08:00
        Name: Maximilian
        Ausbildungsort: unbekannt

        Re: Fächerwahl Musik

        Beitrag von GildoHorn2018 » 04.05.2018 15:04

        Hallo ihr Beiden,
        Ich habe die Musikprüfung am PFS Kirchheim gemacht und bestanden. Gespielt habe ich mit der Trompete das Stück war eine Variation aus einer Polka mit vielen Läufen 16tel über 2 Oktaven. Es geht darum, dass die Leute merken, dass du dein Instrument beherrschst und das erkennen die.
        Beim Singstück hatte ich eins aus dem "Das Ding ". Bekommst in jeder Buchhandlung für 15 Euro sind ein Haufen Lagerfeuer Lieder drin.
        Ich hab gesungen und gespielt, mit der Gitarre begleitet. Dann musst noch Töne hören und nachsingen. Wenn du also musikalisch fit bist probiere es.
        Das theoretische musst du aber auch können. Töne lesen und benennen, Musikgeschichte einen kleinen Überblick und Rhythmen erkennen.
        Spiel bitte kein Kinderlied, das würde dir nicht helfen.
        Beste Grüße

        Benutzeravatar
        sarolvia
        neugierig
        neugierig
        Beiträge: 5
        Registriert: 19.04.2018 18:07
        Ausbildungsort: unbekannt

        Re: Fächerwahl Musik

        Beitrag von sarolvia » 04.05.2018 23:06

        Ok,
        das Ding hab ich. Bin mitlerweile auch in einem Chor und versuche bei unserem Kinderchor dem Dirigend etwas zu assestieren. Notenlehre und so ist kein problem.
        Musstest du auch Tonintervalle benennen? Also gehörte intervalle benennen?? dass bekomme ich nicht hin. Aber ich habe ja noch etwas Zeit zum Üben. Einen Querflötenlehrer habe ich auch schon an der hand. Aber bereits jetzt, nach 2 Wochen üben, kommen die Griffe wieder und ich bekommme langsam wieder das Feeling für das Insturment. Hab seit 15 Jahren keinen Ton mehr drauf gespielt.

        Benutzeravatar
        PFS Prüfung
        motiviert
        motiviert
        Beiträge: 12
        Registriert: 23.01.2015 08:11
        Name: PFS
        Ausbildungsort: unbekannt

        Re: Fächerwahl Musik

        Beitrag von PFS Prüfung » 05.05.2018 15:53

        Auf dem Klavier gespielte Intervalle benennen muss man - allerdings erst bei der Abschlussprüfung :)
        Alle sagten:
        Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht,
        der hat's dann einfach gemacht.

        Benutzeravatar
        GildoHorn2018
        neugierig
        neugierig
        Beiträge: 4
        Registriert: 10.04.2018 08:00
        Name: Maximilian
        Ausbildungsort: unbekannt

        Re: Fächerwahl Musik

        Beitrag von GildoHorn2018 » 08.05.2018 21:21

        Also das geht echt wenn du es übst.
        Darf ich mal fragen wie alt du bist?

        Zurück zu „Baden-Württemberg“