Sporteignungstest

Forumsregeln
Achtung! Dieses Unterforum hat keinen fachlichen Betreuer! Antworten kommen nur von anderen Mitgliedern und könne daher etwas dauern! Falls du diesen Bereich gerne fachlich betreuen möchtest, melde dich bitte bei Bernhard.
fiveforfun
Gast

Sporteignungstest

Beitrag von fiveforfun » 15.12.2017 13:17

Hallo!

Am Dienstag war ich bei der Zulassungsprüfung.
Auch wenn es für die Ergebnisse noch dauert, mache ich mir schon Gedanken über die weiteren Tests, da man nach der Zusage Mitte Januar nurnoch ca. 3 Wochen Zeit hätte.
Ein großes Fragezeichen ist für mich der Sporttest.
Online findet man zwar eine Liste, was genau erwartet wird, es ist aber nicht ganz klar ob man alles machen bzw bestehen muss. Werden die einzelnen Aufgaben mit Punkten bewertet? Was ist wenn ich eine Aufgabe nicht kann ?
Zum Beispiel bei den Turnsachen - muss ich sowohl das Reck, Boden und das Pferd turnen? Oder wähle ich eines aus ??
Und wie hoch ist allgemein das Level ?

Vielen Dank für eure Erfahrungen !

Benutzeravatar
CVB
motiviert
motiviert
Beiträge: 14
Registriert: 27.02.2017 22:34
Ausbildungsort: unbekannt

Re: Sporteignungstest

Beitrag von CVB » 15.12.2017 16:48

Hallo,

du musst alles turnen! Kannst dir aber auch helfen lassen. Also z.B. am Reck mit Hilfestellung. Auf Zeit ist "nur" das Schwimmen und Rennen. Du solltest alles einigermaßen beherrschen, jedoch wird nicht so streng bewertet. Wenn die Abnehmer sehen, dass du es ansatzweise kannst, kommst du -nehme ich stark an- weiter. Aber unterschätze die Aufgaben nicht. Du MUSST alles einigermaßen gut beherrschen.

Grüße

mawa
Gast

Re: Sporteignungstest

Beitrag von mawa » 07.01.2018 20:09

Da schieb ich gleich noch mal ein paar Fragen hinterher :)

Sind die Zeiten beim Schwimmen oder Rennen als auch die Weite im Kugelstoßen K.O. Kriterien, sprich, ich schaffe die Zeit nicht und dann ist egal, wie gut ich alles andere beherrsche?

Ebenso wäre beim Schwimmen die Frage ob die Technik ein Kriterium ist und man z.B. bei einer falschen Wende automatisch raus ist?

Gibt es bei den Übungen mehrere Durchgänge? Z.B. kann ich 3mal Kugelstoßen oder muss bei den Übungen immer der erste Versuch sitzen?

Und zu guter letzt, wenn ich eine Disziplin nicht bestehe wie z.B. Schwimmen, gibt es dann eine Nachprüfung, oder ist man dann für das aktuelle Jahr raus?

Danke schon mal für die Antwort.
Liebe Grüße
Markus

Benutzeravatar
CVB
motiviert
motiviert
Beiträge: 14
Registriert: 27.02.2017 22:34
Ausbildungsort: unbekannt

Re: Sporteignungstest

Beitrag von CVB » 09.01.2018 20:48

Also, beim Schwimmen und Rennen musst du - soweit ich weiß- die Zeit erreichen, die gefordert ist. Technik beim Schwimmen ist egal. Hauptsache du schaffst es. Bei mir war das nur eine Bahn (50m ohne Wende).

Die Übungen in der Halle kannst du vorher auch probieren und hast u.a. beim Kugelstoßen mehrere Versuche.

Falls du die Sportprüfung nicht bestehen solltest, hast du die Möglichkeit diese nächstes Jahr zu wiederholen. Soweit ich weiß, auch nur die Disziplin in der du durchgefallen bist. Bin mir aber nicht mehr sicher. Den anderen Teil (theo.) musst du nicht nochmal machen.

Das schaffst du!!!

blandie
Gast

Re: Sporteignungstest

Beitrag von blandie » 10.01.2018 14:32

Hallo, weiß jemand was in der praktischen Eignungsprüfung im Fach Technik 2017 geprüft wurde. ;D
Holz, Metall, Getriebe oder Elektronik ?
Für Eurer Bemühen Besten Dank im Voraus.

blandie
Gast

Prüfung Technik: Praktisch und Theorie

Beitrag von blandie » 10.01.2018 17:35

Hallo, weiß jemand was 2017 in der Technik geprüft wurde.
Was für 2 Themen waren in der praktischen Prüfung zu bearbeiten ?
Holz, Metall, Getriebe oder Elektrotechnik !

Gast
Gast

Re: Sporteignungstest

Beitrag von Gast » 26.01.2018 10:24

Das klingt ein bisschen nach "Mut zur Lücke" :D

Zurück zu „Baden-Württemberg“